Archiv der Kategorie: Teilnehmerstimmen

Teilnehmerstimmen zu dem Seminar: Wut – eine Herzensangelegenheit Teil 1

Petra schrieb am 11.07.18:

Wut, ein Grundgefühl neben Freude, Angst Trauer Wut, ein für mich weitgehendes Tabu-Gefühl Freude, Angst Trauer fühl ich, kann/darf sein. Wut, lieber nicht. Angst vor der Wut.. Bisher…, und jenseits der bisherigen Erfahrungen. Das Seminar -Wut- eine Herzensangelegenheit- lud mich ein, mich auf die Wutenergie einzulassen, zu spüren, zu fühlen, fließen zu lassen. Innerlich kräftig durchpustend und nachhaltig wohltuend. Und was soll ich sagen: WOW, diese UREIGENE Energie in mir! UNGLAUBLICH UND ICH! Welch eine bisher weitgehend ungenutzte, unglaubliche Ressource in mir. Die Angst vor der Wut ist weniger geworden, die Wertschätzung und das Bewusstsein für diese ureigene Energie sind entdeckt und wollen weiter entdeckt werden. Auf jeden Fall ist es eine Bereicherung diese Energie in mir kennengelernt, gefühlt, gespürt zu haben. Danke, danke an die zahlreichen Hilfestellungen von oben, die mich letztendlich zur Seminar-Anmeldung getragen haben. Danke, danke, liebe Sabine für die Geburt dieses Seminars sowie für Deine hervorragende energievolle, mitfühlende, heilende Seminarleitung- begleitung-unterstützung. Danke, danke an Andreas für Deine feine, heilsame Assistenz und danke, danke an alle sooo mutigen Teilnehmer_innen für Euer Einbringen und Dableiben während dieser energievollen und unglaublichen Zeit.

Ute schrieb am 18.06.18:

Ich konnte viel über meine Wut und die Wut anderer auf mich lernen. Ich wusste nicht, dass Wut so viele Formen annehmen kann – nicht nur laut krachend, sondern auch leise. Das Wutseminar war wieder mal ein Raum, wo ich SEIN durfte. Wo ich mich kennen lernen und entwickeln konnte. Für mich ist es wichtig, in meinem Tempo wachsen zu dürfen und zu können.
Danke, dass Du diesen Raum für uns schaffst und Dein Wissen und Deine Erfahrung mit uns teilst.
Ich freue mich schon auf Teil 2 mit Dir und den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Stefan schrieb am 01. Juni 2018:

Vielen Dank für das Seminar „Wut – eine Herzensangelegenheit, Teil 1“! Auch nach zwei Wochen denke ich oft an das Seminar. Ich staune über die positive und befreiende Energie von Wut, die ich in diesem Seminar entdecken und erleben durfte. Die Kraft und Energie von Wut positiv zu nutzen fühlt sich gut an – wow! Ich freue mich und bin gespannt auf Teil 2 des Seminars.

 

Teilnehmerstimmen: Wahrhaftig – Ich! Weibliche Sexualität neu entdecken

Claudia am 07.04.18:
Ich bin immer noch ergriffen und sprachlos über das lange Seminar, die Zeit im Kreis der Frauen. Wahrhaftig Ich! Weibliche Sexualität neu entdecken. Ich habe so viele Geschenke, Impulse, neue Bilder und Gefühle in Liebe und Anteilnahme erhalten.

Ich darf spüren das meine Sexualität so wie sie ist wunderbar, kostbar ist! Ich durfte im Kreise der Frauen erleben wie vielschichtig die weibliche Sexualität sein darf. Und, ich spürte immer mehr das „Wahrhaftig Ich“ ! Jeden Tag gab es so viel Neues zu entdecken, auszuprobieren, zu erleben. Das es das gibt?!?

Danke auch für meine ganz persönliche Seelenreise. Ich wünsche mir sehr, das dieses Seminar noch viele Frauen erleben mögen. Tief verändert. Voller Lebensfreude. Ich danke Dir Sabine und Deinem wunderbaren Team von ganzem Herzen!!

Nicole am 06.04.18:
Von ganzem Herzen danke ich dir für deine wundervolle Arbeit und liebevolle Begleitung.

Wieder einmal bin ich mir ein Stückchen näher gekommen, habe neues Terrain betreten und erfahren dürfen, wie wichtig es ist, sanft zu mir zu sein, meinem Körper und seinen Impulsen zu vertrauen.

Im liebe- und  respektvollen Kreis der Frauen geschehen Dinge, die sich nicht mit Worten beschreiben lassen… ich bin noch ganz berührt und voller Dankbarkeit.

Birgit am 10.04.17:
Ein wundervolles Seminar, dass mich wieder wahrhaftiger zu mir gebracht hat. Ich konnte viele neue Räume in mir entdecken und beleben, vor allem durch die liebevolle, achtsame und geschützte Atmosphäre die Sabine mit Ihrem super Team gezaubert hat, vielen herzlichen Dank nochmals.

Irene am 06.04.17:
Das Seminar hieß, Wahrhaftig Ich – Weibliche Sexualität neu entdecken. Wie treffend, ich fühle mich ganz anders, ich spüre mich und meinen Körper ganz neu. Ich habe eine volle Schatzkiste bekommen, die ich jetzt wunderbar in mein Leben integrieren werde. Liebe Sabine, ich danke dir für diese Woche voller Wunder, für das was du möglich gemacht hast, für deine Offenheit und deine liebevolle Präsenz. Danke auch an all die wunderbaren Frauen, die dabei waren. Namaste

Barbara am 01.04.17:
Wahrhaftig Ich – weibliche Sexualität neu entdecken – ja, so fühlt es sich tatsächlich an nach dieser wunderbaren Woche! Es war erfüllend, überraschend, auch mal herausfordernd – und dabei so entspannend durch die wunderbare Gestaltung mit viel Raum für die einzelnen Übungen, das Erleben und Verdauen. Weich und liebevoll, stark und verbunden, sinnlich und klar fühle ich mich nach dieser Woche, und voller Dankbarkeit für das Zusammensein mit den anderen Frauen, Sabines achtsame wahrhaftige und sichere Gruppenleitung, Martinas und Christaluisas präsente und liebevolle Begleitung. Dankedankedanke.

Julia am 20.03.16:
Vor ein paar Jahren habe ich mich auf den Weg zu mir gemacht. Für mich stehen lernen. Wer bin ich überhaupt? Und auf diesem unbequemen Weg 😉 kam ich Gott sei Dank zu Sabine. Es gibt keine Zufälle. Ich las die Ausschreibungen von Sabine und wusste, dass ich da irgendwann hin musste. Und irgendwann meldete ich mich zu meinem 1. Seminar bei Sabine an. Ja – und es war genau das, was ich gesucht hatte. – – -Man braucht nicht meinen, dass man mit einem Seminar das eine oder andere Thema „abhaken“ kann oder jetzt damit fertig ist, dass man ab dann ein anderer Mensch ist – es ist einfach ein Prozess, der los geht – also, ich rede hier einfach von mir. Ich bereue kein einziges Seminar, keine Zeit, keine Investition, keinen Kilometer – jedes Seminar öffnete Pforten zu Neuem und setzt/e wunderbare Anker. Ich habe die Seminare immer intuitiv ausgesucht und es war für mich der richtige Weg. Ich durfte mit jedem Seminar wachsen 🙂 und in gewissem Sinne ankommen.

Eine wahnsinnsgroße Wertschätzung an Dich, Sabine und an die Frauen für Eure Arbeit und Euer Sein. Julia.
 

Agnes schrieb am 19.03.16:
Das Seminar löste in mir eine große Wandlungswelle aus. Den Erkenntnisreichtum, den ich mitgenommen habe, vermag ich gar nicht in Worten ausdrücken. Ich kam mit völlig neuen Erlebnisdimensionen in Berührung. Ich bekam ein völlig anderes Körpergefühl, ja Selbstbewusstsein, einen völlig neuen Zugang zum Leben überhaupt, zum wahrhaft lustvollen Leben.

Die kostbarste Frucht des Seminars ist für mich, immer wieder freundlich auf mich selbst zu blicken, statt mich selbst unentwegt kritisch zu beäugen, zu bewerten und zu verurteilen.
Jetzt kann ich gar nicht anders als mich selbst liebevoll betrachten, berühren und verstehen, fern von alltäglichen Automatismen, antrainiertem Leistungsdruck, kontrollierendem Verstand oder unwahren Annahmen über mich selbst somit auch über meine eigene Weiblichkeit. Stetig und geduldig den eigentlichen Impulsen des Körpers zu folgen, die absichtslose Berührung zu lassen, genau Hinspüren, was mir gut tut und was nicht, erlebte ich als besonders befreiend und beglückend. Und immer wieder zu üben, Loslassen, Loslassen, Loslassen, was für mich oft ein Ringen war.

Die achtsame, absichtslose Berührung ist für mich die unmittelbarste, genussvollste und reinste Form der Selbstliebe, Liebe überhaupt geworden. Das Seminar war für mich eine heilsame, wundervolle Reise zu mir selbst als Frau, zu meinem weisen und wunderschönen weiblichen Körper, zu meiner Hingabe- und Genussfähigkeit, zu meiner Würde und Kraft, ein Riesenschritt hin zu meiner Wahrhaftigkeit.

Mein tiefer Herzensdank an Dich, liebe Sabine, kaum in Worte zu fassen, für Deine außergewöhnlich kompetente, unaufhörlich achtsame, liebevolle und klare Präsenz über so einen langen Zeitraum, in dem Du mich (und uns alle) durch alle Höhen und Tiefen begleitet hast. Die vertrauensvolle und würdevolle, offene, ernste wie erheiternde Atmosphäre und die tiefgründige Qualität und Intensität Deiner Seminare finde ich absolut einmalig! Mit einem Wort, sie sind Heilung.
 
Jeden Tag zelebriere ich auf irgendeine Weise meinen wunderschönen Körper und genieße mich selbst.
Nochmal Herzens Dank!

Petra schrieb am 24.02.16:
Ein Newsletter zur rechten Zeit, Intuition und das Durchsetzen des Herzens brachten mich zu diesem Seminar. Der Kopf sagte im Vorfeld oft: „Geht gar nicht!“ Das Herz meldete immer wieder: „JA, das geht!“
Das „JA“ war eine wahrhaft gute Wahl. Denn diese sechs Tage waren eine zeitlose Zeit, unglaublich UND wahr! Meine Entdeckungsreise „ICH“, im Jetzt, fernab von „TUN, MÜSSEN, SOLLEN, UM ZU….“
Ein Rendezvous mit mir und in mir, mit allem was mich als Frau ausmacht, in meiner Zeit, in meiner Wahrhaftigkeit. Eine intensive Zeit, im Kreis und in der Energie von uns Frauen, in der Energie meines Kreises. Eine Einladung. Ein sanftes Pirschen und Forschen, ein Einlassen mit Achtsamkeit und Würde, ein Ausgelassen sein, eine Lebendigkeit. Ein für mich Stehen und Gehen. Atmung, Bewegung, Stimme: Eintauchen, lauschen, hören, wahrnehmen meiner ureigenen Wahrheit und Weisheit. Ein sehr gutes Gefühl meine ureigene Wahrheit und Weisheit spüren zu dürfen und zu können. Das Erfahrene darf wirken, sich ausbreiten, ruhen, sinken und klingen.
Ich fühl mich gestärkt und bestärkt mir wieder ein Stückerl mehr zu vertrauen, mir mehr zu trauen. Ein großes JA ist gerade in mir! Gefühlt wieder ein Stückerl weicher, durchlässiger, sicherer, tiefatmender, aufrechter, verwurzelter, weiblicher, selbstbewusster und selbstliebender, in mir ruhender und offener. Und das fühlt sich soooo gut an: Strahlt im Innen und strahlt nach außen (die Außenstrahlung ist mir heute sehr bewusst beim ersten Einkaufen nach dem Seminar aufgefallen).
Ein groooßer Dank an Sabine, unserer „Reiseleiterin“: Ich fühl mich von Dir gesehen, gehört, bei Dir sehr gut aufgehoben und immer wieder wohlwollend bestärkt und ermuntert Schritte zu gehen. Auch dadurch konnte ich sie gehen. Danke für Dein mitfühlendes Zuhören (immer wieder eine Quelle für mich) und für Dein Nachfragen, Nachhaken. Danke für Dein großes Geschenk, sechs Tage den Raum für diese Intensivzeit zu halten, zu hüten mit all Deiner Energie, Hingabe, Leidenschaft, Humor, Würde, Liebe und Deiner Wahrhaftigkeit.
Ein groooßer Dank an Kathrin und Britta, unseren Assistentinnen: Für euer Dasein, Euer Begleiten, für Euer Sehen und für Euer Zeigen. Jede in ihrer ureigenen Art!
Und DANKE an meine Wegbegleiterinnen in Eurer ureigenen Art. Ein Seminar im Kreis von uns wunderbaren wahrhaftigen Frauen, Kriegerinnen, Königinnen, Dienerinnen. Ein Energiekreis in und mit großer Verbundenheit.
Eine sehr besondere Zeit und ein besonderer Weg für mich auf meinem Weg. Namasté

Leo schrieb am 22.02.16:
Herausforderungen, Tränen, Lachen, Erleichterung, Wohlfühlen, wachsen, entdecken, lernen, jede für sich, zusammen in Gemeinschaft, behütet, berührt, entspannt. Entdeckt euch! Es gibt noch viel zu entdecken! Danke, Sabine!

Kathrin schrieb am 20.02.16:
Zurück von einer sehr nährenden und wunderbaren Frauenzeit zum Thema „Wahrhaftig ich – Weibliche Sexualität neu entdeckt“.
10 mutige Frauen haben sich auf den Weg gemacht.
Und es war WUNDER VOLL.

Ein großes Dankeschön und Wertschätzung an jede von uns , und jede hat sich WAHRHAFTIG auf dieses Abenteur eingelassen.

Ein besonderes Danke an Dich Sabine Schröder als Initiatorin des Seminars und als Leiterin dieser anspruchsvollen und sehr schönen Frauenarbeit. Du bist ein großes Geschenk in meinem Leben.

Teilnehmerstimmen: Sinnlicher Paar-Retreat zum Jahreswechsel

Bärbel schrieb am 06.01.18:… danke für die WUNDER-vollen Tage in Dinkelscherben. Es tat mir gut, mich zeigen zu können wie ich bin, vollkommen unvollkommen. Welch ein Glück, die vielen Bärbel-Seiten rauszutanzen, rauszuweinen, rauszulachen… – und mich dabei sicher und aufgehoben zu fühlen. Ich bin mir selbst und meinem Mann nochmal ein gutes Stück näher gekommen. Auch die Schätze unserer Beziehung sind mir deutlicher geworden. An dem Bild malen wir weiter. Es wird bunt und hoffentlich nie „fertig“! Danke für die vielen Impulse und deine zärtliche, kraftvolle Begleitung!!

Holger schrieb am 02.01.18: Liebe Sabine, mit Deiner Präsenz und Deinem feinen Gespür für den Augenblick hast Du für mich einen Raum geschaffen, in dem es mir leicht gefallen ist, loszulassen, mit Freude zu tanzen und mich sinnlich zu spüren. Balsam für die Seele. Danke!

Thomas schrieb am 17.01.17: Liebe Sabine, mit ein paar Tagen Nachwirkung mag ich Dir gerne etwas zum Paar-Retreat schreiben. Auch im Seminar habe ich ein, zwei Tage gebraucht, um mich von meinen Konzepten zu lösen und wirklich anzukommen. Anfangs war ich im Widerstand, wenig motiviert, mich auf die Gruppe einzulassen, schlecht gelaunt – meine Reaktion auf das Nicht-Wissen, was passiert hier, kann ich mich entspannen?
Ich verglich frühere Erfahrungen, andere Seminarleiter, auch wie so eine Tagesstruktur aussehen sollte, oder wie die Arbeit im Kreis… und dann ging das alles vorüber, und ich war dann auch „da.“ 

Durch Deine ruhige Art, Deine Präsenz, Deine Angebote sich zu begegnen, sich zu bewegen, hast Du immer wieder Raum geschaffen, anzukommen, sich zu spüren, authentisch zu sein. Mich hat beeindruckt, wie liebevoll und vertrauensvoll Du die Prozesse begleitet hast, die sich in diesen Tagen gezeigt haben, und wie offen Du und Andreas uns allen begegnet seid.

Eine starke, stärkende Zeit – Danke dafür!

Urban und Karin schrieben am 05.01.17: Liebe Sabine, dir und Andreas nochmals herzlichen Dank für die intensiven, abwechslungsreichen und klaren Tage über den Jahreswechsel. Deine liebevolle Art und deine Präsenz haben uns beeindruckt; deinen erfrischenden Humor haben wir in guter Erinnerung. Wir fühlen uns gut und denken gerne an die Zeit zurück.

Nicole schrieb am 03.01.17: Das Paar-Retreat ist eine wunderbare Möglichkeit den Jahreswechsel bewusst zu erleben. Sabine und Andreas schaffen mit ihrer Präsenz und liebevollen Begleitung einen sicheren und geschützten Raum indem jedem Einzelnen so viele Möglichkeiten offenstehen. Es flossen heilsame Tränen und ich kam in Kontakt zu mir. Ich bin noch ganz erfüllt und dankbar für diese Zeit, die ich erleben durfte. Das Seminar war für mich alleine und für uns als Paar unglaublich inspirierend und bereichernd.Ich danke dir SAbine!

Marion schrieb am 03.01.17: Mein Liebster und ich kommen sehr entspannt und gut in Kontakt miteinander aus dem Silvester-Paar-Retreat zurück. Wir bringen wertvolle Anregungen für unsere Beziehung mit nach Hause, die sich gut integrieren lassen in unseren Alltag. Unser gemeinsam gemaltes Beziehungsbild ist schon gerahmt und hängt an einem für uns besonderen Platz als Erinnerung. Wir haben viel getanzt, gelacht, geweint und uns berühren lassen im wahrsten Sinne.
Liebe Sabine, Du hast eine wunderbar angenehme Art, Inhalte unaufdringlich, einfühlsam und achtsam weiter zu geben. Mit Andreas an Deiner Seite und gewürzt mit einer Prise Humor hatten wir sehr oft ganz viel Freude und Spaß miteinander.

Solve schrieb am 03.01.17: Wir waren zum zweiten Mal bei dem sinnlichen Paar-Retreat zum Jahreswechsel. Wir erleben tief empfundene entspannte erfüllende Nähe. Sabine begleitet fantasievoll und achtsam. Wir kommen wieder. Solve und Remo

Simon schrieb am 06.01.16: Eine wunderschöne Erfahrung die ich jedem Mann und seiner Partnerschaft wünsche.

Danke für diese schöne Zeit gemeinsam als Paar zwischen den Jahren. Danke für das Schaffen dieses wertneutralen (bewertungsfreien) und achtsamen Raums. Danke für das weitere mich kennenlernen! Danke für dieses Paarseminar. Großer Respekt und eine tiefe Verneigung vor deiner Arbeit! Mit den besten Wünschen für die Zukunft! Simon

Stefan schrieb am 04.01.16: Liebe Sabine! Ich möchte dir einfach Danke sagen für das tolle Paar-Seminar zwischen den Jahren. Es hat so gut getan!

Vielen Dank für deine achtsame und liebevolle Begleitung.    Fühle dich umarmt. Herzliche Grüße, Stefan.

Solve schrieb am 03.01.16: Für den sinnlichen Paar-Retreat Worte zu finden ist unmöglich. Aber da ich die Erfahrung allen wünsche, schreibe ich trotzdem: Sabine schafft Raum für tiefe Entspannung und Vertrauen. Hingabe und Respekt. Für sich selbst und den Liebsten/die Liebste. Danach ein Gefühl, das mir lange gefehlt hat – das wohlige Gefühl, bei mir selbst und bei meinem Liebsten zu Hause zu sein. Sabine puscht nicht, sondern schafft Weite im Körper und im Seelenraum. Sie hat achtsame Worte, ist Zeugin für Wachstum, der geschieht. Sie hat ein Gespür dafür, was sich zeigt, was sich legt, was durchwandert und Raum zurücklässt für Leben. Bei jedem Paar auf seine Weise. Und das Essen im Integra Seminarhaus ist super lecker.        

Remo schrieb am 03.01.16: Es geht mir gut. Ich bin immer noch entspannt. Danke für deine Hilfe. Remo.

Teilnehmerinnenstimmen zum Frauenjahrestraining

Karen schrieb am 27.04.2019:

Das Frauenjahrestraining war eine der wertvollsten Erfahrungen in meinem Leben: eine Entdeckungsreise zu mir selbst.

Ich durfte mein Frausein leben – mit viel Freude und Leichtigkeit, manchmal mit Herzklopfen und einem Staunen, oft mit tief berührenden Momenten, immer voll gegenseitigem Respekt und Sich-angenommen-fühlen. Mehr und mehr habe ich gelernt, mich selbst zu lieben und mich wirklich wertzuschätzen. Das macht mich stolz, und ich stehe viel selbstbewusster im Leben als vorher.

Ich danke Dir, liebe Sabine, für Deine wunderbare Begleitung, Deine Wertschätzung und Dein Vertrauen. Ich wünsche allen Frauen diese wertvollen Erfahrungen zu erleben!

Gabi schrieb am 26.04.2019:

Ich sage Dir nochmal Danke für das Training, für deine Wärme und Empathie, für Deine Impule und für Deine wertschätzende Art gegenüber allen menschlichen Gefühlen. Mir hat es sehr gut getan.

Tina schrieb am 14.04.2019:

Wenn ich so zurückblicke dann kommen Erinnerungen von der Gemeinschaft der Frauen, geschützter Raum, Vertrauen, Vertrautheit, Schwestern. Lernen voneinander, Entwicklung miteinander. Neue Räume betreten, die sonst nicht üblich sind. Eine sehr gute Erfahrung, eine Reise, die ich keinesfalls missen möchte.

Ein spannendes Jahr mit viel persönlicher Erfahrung. Für mich!

Ich habe Sabine als Leitung und Isabella und Meike in der Assistenz  sehr geschätzt. Deren Erfahrung und Authentizität.

Ulrike schrieb am 09.04.2019:

Das Frauen-Jahres-Training hat mich bestens unterstützt durch die unerwarteten Turbulenzen des Wechsels zu gehen und mich gestärkt, mein Leben mit meinem neuen Bewusstsein für das Frausein zu gestalten. Dafür bin ich wirklich dankbar.

Sabine hat es auf ihre ganz eigene besondere Art und Weise verstanden, mich in meinem Prozess zu unterstützen. Die wachsende Verbundenheit mit den anderen Teilnehmerinnen hat ihr ihriges dazu getan. Ich kann es nur jeder Frau empfehlen, sich auf den Weg zu sich selbst zu machen. Es lohnt sich!

Martina schrieb am 08.04.2019:

Es ist eigentlich nicht in Worte zu fassen, was sich in dem gemeinsamen Frauenjahrestraining verändert hat. Ich wurde als Frau neu geboren und weiß nun endlich, wie es sich anfühlt, mich und meinen Körper zu lieben.

Sabine kreiert mit ihrer mitfühlenden, humorvollen und wertschätzenden Präsenz einen heilsamen Entwicklungsraum, wofür ich ihr von ganzem Herzen danke.

Ich hoffe, dass noch ganz viele Frauen, sich mit ihr auf die heilende Reise zur eigenen Weiblichkeit begeben.

Bettina schrieb am 26.03.2019:

Ich als immerhin schon „alter Hase“ (fast 63 Jahre, aber auch spirituell und selbsterfahrungsmäßig schon lange unterwegs) bin ich überrascht im Rückblick auf das zu Ende gehende Frauenjahrestraining, wieviel sich verändert hat in mir und meiner Umgebung während dieser Zeit. Zunächst gab es meinen privaten Abnabelungs-Prozess, der in Zeiten von Schmerz, Ängsten und ziemlichen Stress immer getragen war von Vertrauen, Liebe und Mitgefühl mit mir selbst und dem anderen (sehr große Unterstützung durch den Prozess in der Gruppe).

Dabei hat mir die sehr stark körperbetonte Arbeit von Sabine einen großen Halt in mir selbst gegeben. Und im weiteren Verlauf habe ich immer mehr gelernt, dass mein Körper doch „meine beste Freundin“ ist.

Ich war immer wieder total berührt von den achtsamen inneren und äußeren Räumen, in denen ganz individuelle Prozesse in total geschützter und geborgener Atmosphäre in der Gruppe stattfinden konnten. Mit so viel Leichtigkeit, Respekt, teils verspielt und immer wieder mit viel Humor.

Auch sehr ernste Themen wurden so liebevoll integriert und verarbeitet. Schon allein die Qualität des Loslassens und für sich Sorgen-Lernens wäre dieses Jahrestraining Wert gewesen.

Ja und nicht zuallerletzt: Da ich jetzt in keiner Versorger-Position mehr bin, habe ich neu entdeckt, wie viel Lebenslust und Freude ich in einer neugierigen, teils kindlichen Selbstverständlichkeit lebe. Es ist grade so, als wäre ich an eine kosmische Steckdose angeschlossen.

Wenn ich nicht so sehr mit meiner neu wiedergefundenen Lebendigkeit und Enthusiasmus so viele Herzensinteressen verfolgen würde; ich würde das Frauentraining glatt noch einmal machen. Und ich freu mich auch auf die Zeit des Verdauens und weiter Umsetzens.

Von Herzen, jeder noch zögernden Frau ein dickes Jaaa, trau Dich! Für mich jedenfalls war es unglaublich (und) bereichernd.

S. schrieb am 20.01.2019:

Anfang 2018 habe ich, in sehr verzweifelter Stimmung, das Seminar Heilsames für dein Inneres Kind bei Sabine besucht. Im Seminar habe ich angefangen, Hoffnung zu schöpfen und mich im Anschluss sofort für das Frauen-Jahres-Training angemeldet.

Die beste Entscheidung, die ich für mich und mein Leben getroffen habe. Du, Sabine, schaffst für mich einen Raum, an dem ich mich in meinem Tempo kennen lernen darf. Ich lerne, achtsam und liebevoll mit mir umzugehen und wie ich für mich selbst da sein kann.

And I finally started to fall in love with myself.

Ich freue mich auf meine weitere spannende Lebensreise mit mir selbst und bin aus tiefstem Herzen dankbar, für all die vielen, wundervollen Erfahrungen, die ich bisher mit dir und durch dich, Sabine, deinem Team und unserem Kreis der Frauen sammeln durfte.

Ich wünsche jeder Frau die Möglichkeit auf ein Jahres-Training bei dir. Und für 2020 wünsche ich mir sehr, die Gelegenheit auf ein Wut-Seminar. Dankbar, beschenkt, bereichert. S.

Elke schrieb am 25.02.2018:

Ich habe am FJT 2017 teilgenommen und bin sehr froh über diese Entscheidung. Ich habe im Lauf dieses Jahres soviel Neues über mich erfahren.

Sabine hat uns die Möglichkeit gegeben uns zu erforschen, uns kennen zu lernen, eine Beziehung zu uns selbst aufzubauen.

Mein Leben fühlt sich anders an – es darf gefühlt werden mit meinem ganzen Körper. Ich habe nicht mehr soviel Angst, bin neugierig geworden und empfinde meine Forschungsreise/mein Leben als Abenteuer. Engpässe gibt es nach wie vor, und ich hab Vertrauen, dass es danach auch wieder weit wird.

Ich habe wunderbare Frauen kennengelernt, mit denen ich mich sehr verbunden fühle. Wir haben viel gelacht, geweint und soviel Liebe erfahren.

Danke für diese wundervolle Zeit.

Jutta schrieb am 29.01.2018:

Das Frauenjahrestraining war eine meiner besten Entscheidungen der letzten Jahre. Die Kraft im Kreis der Frauen hat mich sehr beeindruckt, getragen, gehalten. Und einen starken Raum geschaffen um „schmerz- hafte“ und „freudvolle“ Themen zu beleuchten.

Dank deiner liebevollen, klaren und kraftvollen Leitung, liebe Sabine, hat mich dieses Jahr sehr tief berührt, bewegt und in einen vertrauensvollen Kontakt mit mir selber gebracht.

Diese Räume brauchen wir so dringend, nicht nur die Frauen. Ich kann das Frauenjahrestraining jeder Frau, die für sich gehen will, wärmstens ans Herzen legen. Du wirst 1000-fach belohnt.

Meike schrieb am 24.01.2018:

…. Viel Nähe und Geborgenheit und Vertrauen, wie ich sie in einem Frauenkreis noch nie erlebt habe. Viele Anregungen und Begleitung zur persönlichen Entwicklung. Selbstermächtigung in Bezug auf meine Persönlichkeit, meinen Körper und meine Sexualität. Ich fühle mich „erstarkt“, selbstverantwortlich und auch selbstbewußter.

Diese Jahresgruppe ermöglicht ungeahnten Tiefgang und Entwicklungsspielraum sowohl untereinander, in den persönlichen Kontakten, sowie in Bezug auf die Themen und auf die Begleitung von persönlichen Themen durch die Seminarleiterin. Das Training ist sehr einfühlsam und auch intelligent aufgebaut, was die Abfolge der Themen angeht und den Herausfoderungsgrad für die Teilnehmerinnen.

Meine Schätze sind viele Erinnerungen, Anregungen, neue Freundschaften. Eine Art innerer Aufgewecktheit, die mich antreibt, den Weg weiter zu gehen. Eine neue Verspieltheit, die mich anregt, Dinge auszuprobieren.

Ich bin sehr, sehr froh, daß ich das Jahrestraining gemacht habe.

Petra schrieb am 25.12.2017:

Jetzt, ein paar Wochen nach dem letzten Modul unseres Frauen-Jahres-Trainings fühle ich immer noch Feines, Tragendes in mir. Einen Zauber, eine Verbundenheit, auf die ich in dieser Form noch nie zurückgreifen konnte.  

Was war passiert: Vor gut einem Jahr hat mich ein Newsletter von Sabine abgeholt. Frauen-Jahres-Training…. Ich habe mich damit abholen lassen, mich mir zuzuwenden. Raum und Zeit dafür zu haben. Sein wie mir ist, mich zeigen zu dürfen und gesehen zu werden.   Schon lange hab ich mit dem Frauen-Jahres-Training geliebäugelt, immer wieder hab ich gezögert. So verbindlich, so nah…. Neugierde, Spontanität, ein Stück Mut, ein „Wenn nicht ich, wer dann“ haben mich angeschubst und schon war ich Teil des Abenteuers „ICH“ und „WIR“.  

Ich hab meinen Platz eingenommen im Kreis der Frauen, wie selbstverständlich. Diese sehr besondere, wertvolle, wertschätzende, würdevolle Frauen-Jahreszeit ist/wird eine nachhaltige Bereicherung für mein Leben/mein Frausein sein. Es ist gefühlt wieder ein Stück „bunter, reicher, weiter“ in mir geworden.

Bei max. zu vergebenden 5 Sternen/Herzen möchte ich 10 Sterne/Herzen vergeben 🙂  

Liebe Sabine, ich fühle sehr große Dankbarkeit in mir. Dankbarkeit, dass du es schaffst bzw. die Berufung hast, solche besondere Zeiten/Räume zu schaffen. All das Engagement, die Präsenz, die Authentizität, das Brennen dafür, das Begleiten, Zuhören, das spürbare Mitgefühl, deine ehrlichen Spiegel. Ein sehr großes Geschenk und eine Bereicherung, mich von dir in meinem Frausein begleiten zu lassen.

Ein großes Dankeschön an unsere Assistenz: für eure Präsenz, das Begleiten, den Raum halten. Für euren Mut, euer Zeigen. Wegbereiterinnen für so manches für mich.

An euch, ihr wundervollen Frauen des FJT 2016/2017 (incl. Sabine mit Susanne und Marion): Ein mit offenem, großem Herzen gesprochenes Namasté.  Bei aller Ernsthaftigkeit und Tiefe: … Ihr (wir) verrückten Hühner a lá second wind!!! Schön, dass es euch gibt, dass es euch für mich gibt. Tolle Frauen, die sich ihr Herz genommen haben und dafür gegangen sind. Wow! Danke, dass ich euch sehen durfte, dass ich gesehen wurde, dass ich Teil davon sein durfte/bin.

Und ich wünsche all den Leserinnen dieser Zeilen: Habt Mut, seid neugierig, geht für euch. Wenn nicht ihr, wer dann?  

SaBine schrieb am 19.12.2017:

8 Wochenenden im Kreis von SAbine, den beiden Assistentinnen und 16 Frauen am Knaubenhof, einem idealen Seminarhaus: ein Geschenk – ein wahres Geschenk!

Wir haben uns auf den Weg gemacht, durch achtsam angeleitete Übungen unsere Weiblichkeit zu erforschen, unsere Kraftquellen zu wecken und die heilende und lustvolle Energie jeder Frau zu spüren; und wow… diese ist schon da und ist immer da. Wir haben unsere Erlebnisse untereinander geteilt, aus dem Herzen gesprochen und gelauscht. Es wurden in diesem geschützten Raum intime Worte ausgesprochen, manche vielleicht das erste Mal.

Ich habe von jeder Frau viel gelernt. Ich genieße meine Sexualität, die Ungeahntes erfahren hat und Lust hat weiterzuforschen. Jetzt, kurz nach dem Abschluss-Seminar, vermisse ich am meisten unsere gemeinsame Wildheit, Nacktheit und unser ver-rückt sein dürfen.

Verena schrieb am 17.10.2017:

Vor ziemlich genau einem Jahr habe ich mir überlegt, ob ich mich zum Frauenjahrestraining 2016/2017 anmelden soll oder nicht. Nach einigem Hin und Her habe ich mich dafür entschieden, und im Nachhinein kann ich sagen, dass diese Entscheidung eine der besten war, die ich je getroffen habe.

Unter der behutsamen und respektvollen (An)Leitung von Sabine Schröder und ihrem Team hat sich mir nach und nach eine neue Welt erschlossen. Eine Welt der Körperlichkeit, der Achtsamkeit, der weiblichen Lust, eine Welt, in der auch der Verstand seinen Platz hat, aber nicht Alleinherrscher ist – für mich als ausgeprägten Kopfmenschen eine neue und gleichzeitig auch befreiende Erfahrung.

Ich kann nur jeder Frau, die in ihrem Leben etwas verändern möchte, dazu ermutigen, diesen Schritt zu wagen. Das Alter spielt keine Rolle. Meine 68 Jahre hindern mich nicht daran, Neuland zu entdecken und zu erforschen. Schritt für Schritt taste ich mich voran, mal schneller, mal langsamer, mal schere ich aus, mal falle ich hin – aber die Richtung stimmt. Das ist die Hauptsache.

Gudrun schrieb am 14.10.2017:

Jetzt sind 6 der 8 Termine zum Frauenjahrestraining vorbei. Die Zeit während unserer Treffen fliegt. Jedes mal wenn ich nach Hause fahre fühle ich mich leicht und in positivem Sinne ausgepowert.

Mittlerweile spüre ich im Alltag einen Effekt. Ich bin öfters in mir, bei mir, statt im Aussen bei den Anderen. Ich bin ein Stück weit unabhängiger von dem was mir entgegenkommt. Es führt zu weniger Angst und Stress. Meine Reaktionen gegenüber meiner Umwelt sind gelassener, das Drama bleibt meistens aus. Ich bin emotional weniger getrieben.

Auch auf körperlicher Ebene gibt es Veränderungen. Ich spüre immer mal wieder meinen Körper von der Zehe bis zum Ohrläppchen, es fühlt sich – ganz- und verdammt gut an. Zusammenfassend sage ich das Leben ist leichter geworden. Vielen, vielen herzlichen Dank für alles. In Liebe Gudrun

Uta schrieb am 14.07.2017:

Liebe Sabine, liebe Frauen!

Ja, mit 57 Jahren bin ich im Laufe der letzten fünf Wochenenden des Frauenjahrestrainings der Erfüllung meiner lebenslangen Lebens-Sehnsucht näher gekommen.

Im letzten Seminar zum neuen Kennenlernen meiner Sexualität, hat sich nach längerer behutsamer Vorbereitung durch die vorhergehenden Wochenenden etwas in mir entfesselt. Es ist nicht in Worte zu fassen. Mein Körper übernimmt die Regie in Sachen Lebendigkeit, Lust und Vitalität. Und ich darf staunen. (Die Regie des Körpers kenne ich in dieser Vehemenz bisher nur von Krankheitsphasen, bei lang anhaltenden Schmerzen …. ).

Ich bin unsagbar dankbar darüber, dass ich diese unterstützende Frauenrunde mit Sabine und ihrem mutigen brennenden Team als Inspiration und Begleitung in Sachen Weiblichkeit in mein Leben gelassen habe – dass all diese schönen Frauen sich auf dem Weg machen und wir zusammen eine kraftvolle Gemeinschaft bilden.

Die Zeit ist endlich reif, dass die weibliche Lebens-Kraft erwacht, aus ihrem Kerker erlöst wird und ins Leben darf.

Ich wünschte jede Frau würde diesen Heilungsvirus aufschnappen. Und jeder Mensch käme in den Genuss solch eine Frau zu genießen. Ja, jetzt gibt es kein Weg mehr zurück! Möge dieser Weg weiterhin in die Welt wirken. Namasté.

Jutta schrieb am 26.05.2017:

Liebe Sabine, vielen Dank nochmal für das wunderbare Seminar letztes Wochenende Mut zum Nein – JA zu mir. Ich fühle mich jedes Mal wieder so aufgehoben, so richtig am Platz und mir wird immer mehr bewusst, wie stark eine Frauengruppe trägt und hält. Schon alleine das ist unsagbar heilsam.

Dazu kommt deine „einzig-artige“ Begleitung, die Raum gibt, Raum schafft, frei gibt, mit soviel Empathie und Da-Sein. Das tut so gut. Und die richtigen Worte zur richtigen Zeit. Du bist und bleibst ein PROFI. Und auch die Freude, das Lachen und die Leichtigkeit kommt nie zu kurz. Das ist die „Super-Smoothie- Mischung“, die immer wieder nach mehr verlangt.

Anke schrieb am 31.01.2017:

Liebe Sabine, an dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich für Deine bisherige Begleitung im Frauenjahrestraining bedanken.

Ich bin sehr froh, mich für dieses Training bei Dir entschieden zu haben, da ich den Eindruck habe, mich hier in geschütztem Rahmen ausprobieren und weiterentwickeln zu können. Und Neues an mir zu entdecken und Gemeinschaft und Miteinander im Kreis von Frauen zu erleben.
Deine Seminare erlebe ich als sehr abwechslungsreich durch die unterschiedlichen Übungen, die Du anleitest. Für mich sind diese stimmig und sinnvoll. Besonders wertvoll finde ich auch, dass Du immer wieder Raum für Austausch schaffst, denn durch die Erfahrungen, die wir alle miteinander teilen, kann ich sehr viel lernen. Ich erlebe Dich als empathisch, einfühlsam und offen, und Deine Impulse als stets passend und hilfreich. Mein Eindruck ist, dass ich alles offen ansprechen kann und mit meinen Anliegen ernstgenommen und gehört werde. Das gibt mir Sicherheit und Vertrauen, mich weiter zu öffnen und zu zeigen und so auch Nähe und Intimität zuzulassen.

Ich bin einfach froh dabei zu sein und ich freue mich auf den weiteren gemeinsamen Weg.

Ute schrieb am 24.01.17:

Ich nehme am Frauenjahrestraining teil. Das ist ein großes Geschenk für mich.

Dort lerne ich, mich zu zeigen wie ich bin. Ich muss immer weniger eine Maske tragen. Es ist ein Erfahrungsraum, wo ich unbekannte Seiten meines Lebens gespiegelt bekomme und kennen lernen kann. Das ist nicht immer leicht, aber es herrscht eine Atmosphäre des Wohlwollens, der Akzeptanz und der Wärme.

Sabine öffnet mit ihrer Art zu arbeiten, ihrem Wissen, ihrer Erfahrung und ihrer Empathie Räume, wo das möglich ist. Hier ist mir endlich Entwicklung möglich. Danke für dieses wunderschöne, heilsame Frauenjahrestraining.

Jutta schrieb am 22.01.17:

Ganz beseelt von diesem intensiven Wochenende Mutters Tochter – das Erbe meiner Mutter, habe ich mich heute auf den Heimweg gemacht.

Ich hatte doch so einiges an Un-wohlsein an Bord als ich am Donnerstag ankam und alle Bedenken waren dann doch rasch
wie weg-gewischt.
 
Dank deiner einfühlsamen, liebevollen und sehr klaren Führung durch diese Tage ist mir sehr viel bewußt geworden, wo mein
großer Schmerz in Bezug auf meine Mutter liegt.
 
Deine Wege, diese Themen zu ergründen und zu erforschen sind absolut weiblich, raum-gebend und neue Möglichkeiten aufzeigend.
 
Ich fühlte mich so getragen, aufgehoben und beschützt in
dieser Frauenrunde, damit alte Wunden und Schmerzen sich nochmal zeigen konnten. Und ganz viel konnte sich auch
befrieden und auch verabschieden.
 
Eine ganz neue Erfahrung für mich, selten habe ich mich so gesehen und getragen gefühlt wie in dieser Frauenrunde.
 
Von ganzem Herzen danke für diese intensive „Be-freiungs-Arbeit“ im Kreis der Frauen. Und auch das Lachen, das Tanzen und die Bewegung kam dabei nicht zu kurz. Rundum „einfach nur gut.“ DANKE.
 
A. schrieb am 12.02.16: 

Hallo du! Liest du gerade Teilnehmerstimmen, weil du noch unsicher bist, ob das Frauenjahrestraining das richtige für dich ist? Das habe ich auch getan. 😉 Es gibt da vieles abzuwägen.

Dauert das nicht zu lang?
Nach vielen wertvollen Erkenntnissen fand ich am Ende: Ich habe mich gerade erst auf den Weg gemacht.

Ist das nicht zu teuer?
Ich würde dieses Geld jederzeit wieder investieren. Das Erlebnis, die Erfahrungen und die Erkenntnisse sind unbezahlbar.

Was ist, wenn die anderen Frauen mit mir irgendwie nicht harmonieren?
Ja, das kann kommen. Und von ihnen habe ich auch wahnsinnig viel über mich gelernt.

Werden sie alle meine Probleme verstehen?
Sabine schafft einen Raum, indem du frei bist, das zu sagen, was von dir gerade gehört werden möchte. Und die Aufmerksamkeit der begleitenden Frauen hat eine unwahrscheinliche Kraft. Wir lauschen und lernen!

So viele Weiber auf einem Haufen… ist da Stress nicht vorprogrammiert?
Konflikte vielleicht ja. Und daraus lernen wir. Die Frauen aus dem Jahrestraining sind meine Blutsschwestern geworden. So viele heilige, heilende Momente!
Ich kann dir das Frauenjahrestraining vom Herzen empfehlen. Wenn etwas in dir danach ruft, und du dich mit dir intensiver beschäftigen magst, dann ist diese Seminarreihe bei Sabine eine wundervolle Möglichkeit. Sabine hat es wirklich krass drauf. Ich habe mich bei ihr jederzeit sicher und gut aufgehoben gefühlt. Ich bin ihr und meinen Begleiterinnen für diese einzigartige Erfahrung zutiefst dankbar. Ich möchte es aus meinem Leben nicht missen. Liebe suchende Frau. Ich wünsche Dir eine gute Herzensentscheidung.
Namaste.

Astrid schrieb am 09.02.16:
Für mich war das Frauenjahr eine sehr erkenntnisreiche und berührende Erfahrung. Sabine hatte eine unglaublich gute Hand, jede von uns Frauen dort abzuholen, wo wir gerade waren. Das richtige Mass zu finden, was und wie wir es gerade brauchen, um einen Schritt weiterzugehen.

Marlene schrieb am 01.02.16:
Danke für deine geniale Beharrlichkeit liebe Sabine. Dadurch war es mir möglich, das sehr intensive Frauenjahrestraining komplett zu durchschreiten.

Du hast mich in meiner Not nach dem Vaterseminar (dritter Teil) und einer zeitgleichen privaten Krise gehört, gesehen und mich abgeholt. Dadurch war es mir möglich, meine Entscheidung zum Weitermachen zu treffen.

Im Seminar, mit 17 weiteren Reisebegleiterinnen und zwei total kompetenten Assistentinnen, habe ich sehr viel über mich gelernt. Und wie Worte durch Körperarbeit mit Gefühlen verbunden werden und dadurch ihren wahren Wert/Gehalt erkannt. Das ist für mich die Essenz vom Seminar! Genauer beschreiben kann ich es nicht. Das geht nur durch erleben. Und dazu kann ich mich und alle nur ermuntern es zu tun.

Bei Sabine kann der Grundstein dafür gelegt werden und unendlich ausgebaut werden. Es lohnt sich allemal!

Sabine schrieb am 01.02.16:
Ich wollte die Frau in mir entdecken, befreien, in mein Leben bringen. Und in diesem Jahr ist es mir gelungen. Mit Hilfe der achtsamen Übungen, der vielen vertrauensvollen Schritte und der liebevollen, erfahrenen Begleitung von Sabine.

A. schrieb am 17.09.15:
letztes Wochenende war das Intensiv-Seminar: „Weibliche Sexualität neu entdecken“. Das 5. Seminar im Frauen-Jahrestraining. Ich spüre eine Ruhe und eine Stärke in mir. Ich höre Deine Stimme oft in ganz alltäglichen Situationen – sie gibt mir Kraft und Orientierung. Immer wieder komme ich in Kontakt mit mir – ein großer Segen. Meine Sexualität wird ein selbstverständlicher Teil meines Wesens. Ich verstehe langsam, welche Kraft ihre Integration für mich bedeutet… Außergewönhlicher, geschützter Rahmen, in dem ich unter Deiner Leitung meinen Weg gehen kann. In Liebe A.

A. schrieb am 28.05.15:
Nach dem Seminar: Vaters Tochter
Liebe Sabine, nach der dritten Einheit in dem Frauenjahrestraining kann ich die veränderten Kräfte in mir Spüren. Es ist das absolut Richtige für mich, jetzt mit Dir diesen Weg zu gehen. In Achtung A.

EIN NETZ, DAS TRÄGT UND NÄHRT von Britta Z., 27.11.14:

Ob Kriegerin oder Hure, ob Hüterin oder Geliebte,
viele von ihnen wurden in uns wachgeküsst in diesem Jahr.
Ohne zu ahnen, wann die Spindel der Erstarrung die eine oder andere stach, nach und nach erwachten sie aus ihrem  100-jährigen Schlaf.
Und indem wir erwachten, begannen wir ein Netz zu weben, das uns trägt und nährt.
Göttin Kali half uns, Angst und Ohnmacht umzuwandeln,
Tabus wurden gebrochen, Scham durfte sich zeigen,
Enthüllungen wurden preisgegeben im heiligen Kreis der Frauen.
Und dabei webten wir unaufhörlich ein Netz, das uns trägt und nährt.
Wir durften für kurze Zeit in die Körper und Rollen unserer Väter schlüpfen und konnten am eigenen Leib spüren, wie sie sich fühlten,
unsere Mutter sprach durch uns und wir durften uns mit jenen Anteilen verbinden, die uns bisher verborgen geblieben waren.
Indem wir unsere Eltern anders kennenlernten, erfuhren wir mehr über uns selber, durften wir vergessene Anteile integrieren,
das alles im Kreise wunderbarer Frauen
Und dabei webten wir immer dichter ein Netz, das uns trägt und nährt.
Wir durften erfahren, dass ein Ja für mich auch mal ein Nein im Außen bedeutet, und wir durften mit so einem NEIN unsere ersten Gehversuche machen.
Auch wenn wir schon mal im Sturzflug unermesslichen Tiefen entgegensausten … am Ende sind wir immer weich gelandet in Liebe, Verständnis und Respekt oder fanden uns wieder in einem warmen Schoß.  
Und wenn anfangs vielleicht noch taxiert oder beurteilt wurde, am Ende erstrahlte jede Frau in ihrem ganz eigenen Licht und jede hatte ihren Platz.
Und so webte jede Frau in ihrer ganz eigenen Art mit an diesem Netz, das uns trägt und nährt.
Wir haben Schätze gehoben,
wir haben unsere heiligen Tempel der Yonis erforscht und geehrt,
wir haben Masken fallen lassen, Verletzungen offenbart, uns in einem Spiegelkabinett von Erfahrungen verirrt und wiedergefunden.
Wir haben geweint, gelacht, miteinander gefühlt, einander gespürt mit einer Intensität und Tiefe, wie vielleicht noch nie in unserem Leben.
Das alles bleibt und wird uns tragen, denn Stunde um Stunde entstand dadurch ein Netz, das uns trägt und nährt.
Ein Netz unter uns Frauen hier, aber auch ein Netz,
das alle Frauen dieser Welt miteinander verbindet.
Und dafür danke ich jeder einzelnen! DANKE!

Gaby schrieb am 15.09.2014:
Gerade schenke ich mir einen Blick zurück auf mein nahezu komplettes Frauenjahrestraining und staune unendlich über mich selber: Dort, wo ich meine unüberwindlichsten Hindernisse vermutet hatte, habe ich die meiste Liebe gefunden! Wenn ich anderen Frauen von Herzen etwas wünschen darf, dann ist es diese Erfahrung! Danke euch beiden! Gaby

Franziska schrieb am 29.07.2014:
DANKE! Ich bin so genährt von diesem WE des Frauentantrajahrestrainings. Ich möchte es allen Frauen empfehlen und tue das gerade bei allen meinen Freundinnen! Mein Herz ist gefüllt und ihr seid einfach echt toll! Frauentantrajahrestraining = wunderbar, empfehlenswert und überhaupt … Liebste Grüße, Franziska

Gesa schrieb am 14.05.2014:
Das Frauenjahrestraining ist noch nicht abgeschlossen, aber ich kann jetzt schon sagen, dass jede Frau, die sich auf dieses Seminar einlässt, den Weg der Veränderung & Heilung geht. Es ist unbeschreiblich großartig, wie Sabine & Hannelore einen Raum voll Vertrauen & Wahrhaftigkeit eröffnen, dass sich alles zeigen darf, was sich zeigen will. Es ist mitunter schmerzhaft & ungemütlich, aber wir lachen auch aus vollem Herzen. Jede Frau kommt in tiefen inneren Kontakt zu sich selbst und stellt sich auch bewusst in die Reihe zur Befreiung weiblicher Kraft. Mein Herz quillt über vor Dankbarkeit an euch beide für diese einmalig intensiven Erfahrungen!

Gaby H. schrieb am 13.05.2014:
Seit knapp 48 Std. bin ich vom Frauentraining zurück und nur noch dankbar dafür, dass es Euch gibt! In diesem Seminar (Weibliche Sexualität neu entdecken) durfte ich ein Wesen kennenlernen, lebendig, kraftvoll, von dessen Existenz ich bisher nur ahnen konnte – mich! Außerdem wird mir von Seminar zu Seminar die Bedeutung meines Gegenübers als Spiegel und damit mein eigenes Tun bewusster. Mir ist, als wäre ich dabei, mein ganzes bisheriges Leben umzuschreiben. Hab grad sooo ein Freude-Glucksen im Bauch! Danke!

Petra schrieb am 27.10.2013:
Liebe Sabine, danke für die gute Begleitung in den ersten Teil des Frauenjahrestrainings. Anfangs unsicher und ängstlich und in mir selbst gefangen, hat sich das durch Deine liebevolle Art, auf mich, auf uns Frauen zuzugehen, im Laufe der Tage geändert und wurde zu Vertrauen, Mut und Neugierde. Bin wahnsinnig gespannt, wie es weitergeht. Danke. Petra

Gaby schrieb am 21.10.2013:
Grad bin ich vom ersten Teil des Frauenjahrestrainings zurück. Und was mich so sehr fasziniert, ist der bezaubernde Raum, der sich aufbaut, sobald Menschen – in diesem Fall Frauen – zusammenkommen, um Heilung zu schenken und zu finden! Und was für eine Überraschung: Schlagartig erinnere ich (als überzeugte Bibelignorantin) mich an einen – bislang völlig sinnentleerten – Satz: Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, bin ich mitten unter ihnen … Ich bin so glücklich, diesen Versammlungsort bei Euch gefunden zu haben!

Stepanie schrieb am 02.10.2013:
Ich bin so unendlich dankbar für das große Geschenk des Frauen-Jahrestrainings und dass mich mein Weg genau zu Euch geführt hat. Viel hat sich verändert, ich spüre meine Yoni und die Kraft, den Schutz und das Zuhause, was sie für mich ist. Jetzt liebe ich es, Frau zu sein und diese auch endlich zu leben. Das größte Geschenk dieses Jahres war für mich, fühlbar zu erkennen, dass Männer und Frauen den gleichen Schmerz haben. Das hat, rückblickend betrachtet, so viel Heilung in mir gebracht, die sich nicht mit Worten beschreiben lässt. Ich wünsch Euch alles Liebe und wünsche mir von Herzen, dass noch ganz viele Frauen diesen Weg für sich gehen werden. Namaste, Stephanie

Cordula schrieb am 12.09.2013:
Liebe Sabine, du kannst zuhören, bis der Satz zu Ende gesprochen ist, und hast nicht schon mittendrin deine vorgefertigte Meinung. Du gibst Ideen, ohne dabei übergriffig zu werden. Du weist den Weg der Heilung einfühlsam, geduldig und mutig und dabei ist immer die Lebensfreude. Ich danke dir von Herzen und werde dich immer im Herzen tragen. Cordula im Frauenjahrestraining 2012/13

Melanie schrieb am 02.09.2013:
Liebe Sabine, ich möchte mit diesen Worten zum Ausdruck bringen, wie dankbar ich für die wundervollen Momente und Erfahrungen bin, die ich mit Dir in diesem Frauen-Jahrestraining machen durfte. Ich bin noch immer tief beeindruckt, mit welcher Achtsamkeit und mit welchem Vertrauen Du mich und uns alle auf diesem Weg begleitet hast. Deine Arbeit ist so wertvoll und wichtig für uns Frauen. Tief in meinem Inneren wünsche ich mir, dass ganz viele Frauen diesen Weg entdecken und ihn mit Dir gemeinsam gehen. Auch wenn ich mich noch nicht allumfänglich kenne, hast Du dazu beigetragen, dass ich mir einen unglaublich großen Schritt nähergekommen bin, und ich bin fasziniert, was alles in mir und in jeder von uns Frauen steckt. Welche Power und Leidenschaft sich zeigen durfte. Das muss frau einfach erleben! Voller Freude und tiefer Dankbarkeit denke ich an die Zeit zurück. Meine Wertschätzung, die ich empfinde, kann ich gar nicht in Worte fassen, so groß ist sie. Alles Liebe und Gute für Dich und wir werden uns sicher wiedersehen. Yoni-Ehrenwort! 😉

Anette schrieb am 31.05.2013:
Liebe Sabine, Yoni-Zeit im Frauentraining. Was für ein Geschenk! Achtsame, tiefe, einzigartige Erfahrungen, die mein Herz und meine Yoni nachhaltig berührt haben. In dieser Gruppe unter Deiner liebevollen Anweisung solche Heilräume eröffnet zu bekommen, ist ein Geschenk des Himmels. Ich bin zutiefst dankbar und erfüllt. Und freue mich sehr, dass die Reise noch weiter geht! Zauberhaftes Zwinkern 🙂 Anette

Manuela schrieb am 16.03.2013:
Liebe Sabine, zwei diskrete Wunder sind geschehen. Ich habe nach dem Seminar meinen eigenen Boden gespürt, meinen inneren Halt, und ich konnte mich endlich nach so langer Zeit bei mir selbst fallen lassen und mit mir entspannen. Das Zweite war an dem gleichen Tag, dass meine Mutter zu mir sagte, dass sie sehen kann, dass ich viel Last getragen habe und kein leichtes Leben hatte und dass ich viel dafür getan habe, wieder gesund zu werden, und dass sie sich wünscht, mit mir eine gute Beziehung zu haben und sie die alten Geschichten ruhen lässt. Mein Vater sagte zu mir, er versucht alles, um mit mir zu sein, nur er bittet um Verständnis, dass er seine Grenzen hat und nur wenig möglich sein wird. Ich feiere diese kleinen Wunder. Dank an Euch und an mich. Liebe Grüße – Manuela

Juliane schrieb am 07.02.2013:
Liebe Sabine, ich bin so froh, dass ich mich beim Frauen-Jahrestraining angemeldet habe – ich konnte durch deine achtsame und liebevolle Begleitung alte seelische Verletzungen heilen, mein Selbstwertgefühl verbessern, meine Bewusstheit erhöhen, mein Körpergefühl besser wahrnehmen, meine Gefühle wahrnehmen und zulassen. Ich bin so dankbar, dass es diese Kurse gibt, und wünsche vielen Frauen, dass sie diesen wertvollen Weg gehen können.

Cordula schrieb am 25.12.2012:
Liebe Sabine, das Jahr neigt sich dem Ende UND 2012 war meine beste Entscheidung, mich für das Frauen-Jahrestraining anzumelden. Erst hatte ich Angst vor zu viel Frauen, zu viel Tränen oder Gejammer … Jetzt bin ich sehr dankbar, dass es für mich diesen Weg gibt: um die Frauenenergie, um die Achtsamkeit, um das Miteinander. Ich danke jeder Frau, die dabei ist, und ich danke Hannelore und dir! Jedes Mal wieder bewundere ich, wie ihr es schafft, uns zu begleiten, wie liebevoll und sorgsam ihr DA SEID! Und: Ich danke mir, dass ich mich auf diesen Weg gemacht habe. Es ist nicht der einfache, leichte Weg. Es gibt viele Brocken und jeder einzelne darf von mir gesehen, berührt werden, und: Ich freue mich auf das Weitergehen! Danke, danke, danke. Herzensgrüße – Cordula

Christina schrieb am 04.12.12:
Liebe Sabine, es war wohl eine der besten Entscheidungen meines Lebens, mich für das Frauenjahrestraining in deine Begleitung zu begeben; voll Wahrheit, voll Ehrlichkeit, voll Heiterkeit und Leichtigkeit und mit aller Ernsthaftigkeit sind diese Wochenenden wie Balsam für meine Seele, meinen Körper und meine Gefühle, meine ur-alten und jüngsten Verletzungen und Wunden. Mit deinem Einfühlungsvermögen und deiner Achtsamkeit, mit deiner Präsenz und deinem Respekt allem Leben gegenüber kann ich mir endlich erlauben zu sein, wie es für mich gemeint ist; ich kann zutiefst heilen. Danke! Christina

Susanne O. schrieb am 21.11.2011:
Liebe Sabine, seit dem Seminar Yoni-Zeit bin ich mit mir selbst und vor allem mit meiner Intuition in einer Verbindung, wie ich sie so intensiv und andauernd noch nie erlebt habe. Wie sehr mein heiliger Ort mich – auch ohne Sex – mit mir selbst in Kontakt bringt! Ich staune, freue mich, fühle mich so unglaublich lebendig und weiblich. Das ist schön! Ich empfinde die Seminare mit Dir und Hannelore als wichtige Unterstützung auf meinem Weg. Ich werde durch Euer professionelles und intuitives Wirken heiler. Eure Frauen-Weisheit segnet meine Schritte und dafür spüre ich große Dankbarkeit! Namaste, Susanne

Teilnehmerstimmen

Jutta schrieb am 04.08.2018:…Deine immer achtsame und sensitive Art, bei einer jeden von uns den Punkt herauszuarbeiten um den es gerade ging, hatte etwas sehr heilsames und bereicherndes. Den Respekt, den du all unseren Geschichten entgegengebracht hast und dein Umgang damit hat mich tief berührt. Du hast es verstanden, von Anfang an eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen und zu halten. In dem geschützten Raum der Frauentanke XL konnte ich einige neue Erfahrungen, auch auf körperlicher Ebene machen. Bei der Tagesgestaltung hast du eine große Flexibilität gehabt, die immer darauf ausgerichtet war, das im Moment Beste für uns alle anzubieten. Die unvergesslichen Erlebnisse in der Natur haben das alles eindrücklich verstärkt.

Von Herzen danke ich Dir für die ganz wunderbare Woche, an einem Ort, der nicht besser für eine solche Arbeit geeignet sein könnte.
Ich wünsche mir, dass sich viele interessierte Frauen trauen, sich auf den Weg zu ihrer inneren Freiheit, ihrer Weiblichkeit und Ihrem wahren Selbst zu machen. Du bist dabei eine wunderbare Begleiterin und es ist jeden kleinen Schritt wert.

Ute schrieb am 01.08.18:…heute vor zwei Wochen war ich bei deiner Frauentanke XL in der kleinen Oase Seminarhof Sonnentor. Für mich war es eine rundum wunderbare Erfahrung. Du hast mit deiner liebevollen aufmerksamen Art unsere Bedürfnisse aufgegriffen, wertvolle Impulse gesetzt, fein abgestimmte Denk- und Spüranstöße gegeben und uns Raum und Zeit gegeben das Getankte sacken zu lassen. Mir wurde dort bei dir auch das erste Mal klar, was die besondere Qualität einer reinen Frauengemeinschaft ist, da du einen so klaren und gleichzeitig sinnlichen Rahmen für das feine Spüren geschaffen hast. Ich danke dir von Herzen.

Petra schrieb am 11.07.18:…Danke, danke, liebe Sabine für die Geburt dieses Seminars Wut, eine Herzenangelegenheit sowie für Deine hervorragende energievolle, mitfühlende, heilende Seminarleitung- begleitung-unterstützung. Danke, danke an Andreas für Deine feine, heilsame Assistenz und danke, danke an alle sooo mutigen Teilnehmer_innen für Euer Einbringen und Dableiben während dieser energievollen und unglaublichen Zeit.

Stefan schrieb am 02.06.18:…Vielen Dank für das Seminar: Wut, eine Herzensangelegenheit! Auch nach zwei Wochen denke ich oft an das Seminar. Ich staune über die positive und befreiende Energie von Wut, die ich in diesem Seminar entdecken und erleben durfte. Die Kraft und Energie von Wut positiv zu nutzen fühlt sich gut an. Wow!

Ariana schrieb am 15.11.17: Voller Wonne schwingen die wunderschönen Erfahrungen unseres gemeinsamen Seminars Wege zu echter Intimität noch in mir. Ich bin zu tiefst dankbar und berührt, dass ich wieder einmal den von dir so wunderbar geschaffenen heiligen Raum betreten durfte.

Diesmal zum ersten mal mit meinem Mann. Es hat unsere Beziehung so sehr bereichert und es lebt weiter in uns und dehnt sich aus!!!

Ich danke dir für deine Liebe, deine Leidenschaft und deine unermessliche Energie mit der du deine Arbeit machst. Durch dich verändert sich die Welt in einen besseren Ort. Davon bin ich überzeugt!!!!! Namaste

Claudia schrieb am 08.05.17: Sabine ist sicherlich eine außergewöhnliche Frau mit bemerkenswerten Talenten, wenn es um den liebevollen, einfühlsamen und weisen Perspektivenwechsel sowie die Selbsterforschung bei Menschen nicht nur in Ihren Seminaren geht.

Diese gebuchte Auszeit mit sich und der Dynamik und den Schwingungen einer Gruppe sowie einem schönen Umfeld sind etwas sehr Wertvolles. Für alle Interessierten kann ich nur sagen: Sei es Dir wert und sei mutig genug, du wirst es nicht bereuen!

Es gibt nicht Schöneres und Befreiendes als sich selbst zu begegnen.

Stefan schrieb am 03.05.17: ….das Seminar Nein und Grenzen letztes Wochenende hat mir so gut getan 🙂 !

Heute möchte ich für Menschen in dein Gästebuch schreiben, die dich noch nicht kennen: Einige Seminare habe ich bei Sabine schon besucht, jedes Seminar war eine große Bereicherung für mich. Natürlich hatte ich zu Beginn Befürchtungen, ob ich klischeehaft gesprochen bei so „Esoterik-Spinnern“ lande … Ich kann jeden beruhigen, der solche Gedanken hat. Sabine ist absolut professionell und bietet für mich Lebenshilfe und Lebensberatung für den Alltag und die persönliche Weiterentwicklung. Natürlich hatte ich auch Angst davor, meine Gefühlswelten zu öffnen und in innere Schichten von mir vorzudringen. Aber bei Sabine kann man sich sicher fühlen und sich getrauen auch mal loszulassen. Also an alle, die gerade mit sich ringen, ob sie so ein Seminar mal ausprobieren sollen: Gebt euch einen Ruck und probiert es, ihr werdet es nicht bereuen, bei Sabine seid ihr gut aufgehoben!

Liebe Sabine, vielen Dank an dich, dass du diese wertvolle Arbeit machst.

Ilona schrieb am 21.04.2017: Lust auf alle Facetten des Lebens zu bekommen und zu vertiefen so würde ich die Quintessenz des Osterseminars beschreiben. Körper und Geist, helle und dunkle Seiten des eigenen emotionalen Lebens in einem wertschätzenden und erlaubenden Raum zu beleuchten das war das Geschenk dieser Tage. Ob Sabine mit fröhlicher Leichtigkeit oder psychotherapeutischer Tiefe arbeitet sie tut es immer mit Herz. Danke.

Thomas schrieb am 17.01.2017 zum sinnlichen Paar-Retreat: …….durch Deine ruhige Art, Deine Präsenz, Deine Angebote sich zu begegnen, sich zu bewegen, hast Du immer wieder Raum geschaffen, anzukommen, sich zu spüren, authentisch zu sein.

Mich hat beeindruckt, wie liebevoll und vertrauensvoll Du die Prozesse begleitet hast, die sich in diesen Tagen gezeigt haben, und wie offen Du und Andreas uns allen begegnet seid.

Eine starke, stärkende Zeit – Danke dafür!

Urban und Karin schrieben am 05.01.17: Liebe Sabine, dir und Andreas nochmals herzlichen Dank für die intensiven, abwechslungsreichen und klaren Tage über den Jahreswechsel.

Deine liebevolle Art und deine Präsenz haben uns beeindruckt; deinen erfrischenden Humor haben wir in guter Erinnerung. Wir fühlen uns gut und denken gerne an die Zeit zurück.

Marion schrieb am 03.01.2017: Mein Liebster und ich kommen sehr entspannt und gut in Kontakt miteinander aus dem Silvester-Paar-Retreat zurück.

Wir bringen wertvolle Anregungen für unsere Beziehung mit nach Hause, die sich gut integrieren lassen in unseren Alltag. Unser gemeinsam gemaltes Beziehungsbild ist schon gerahmt und hängt an einem für uns besonderen Platz als Erinnerung. Wir haben viel getanzt, gelacht, geweint und uns berühren lassen im wahrsten Sinne.
Liebe Sabine, Du hast eine wunderbar angenehme Art, Inhalte unaufdringlich, einfühlsam und achtsam weiter zu geben. Mit Andreas an Deiner Seite und gewürzt mit einer Prise Humor hatten wir sehr oft ganz viel Freude und Spaß miteinander.

A. schrieb am 05.09.2016: Sinnlich. Weiblich. Ich. Friedlich. Glücklich. Ich!
Ein würdiges Update 6 Monate nach dem Frauenjahrestraining. Sabine, bei Dir finde ich zur Ruhe. Ich kann mich austoben. Meine Wut und meine Kraft haben PLATZ. Auch meine Tränen. Und Du siehst mich. Immer wieder. Und wirst nicht müde, mir immer wieder dasselbe und doch ganz anders ans Herz zu legen. Deine Anleitungen, Deine Räume, Deine Worte… Heilung.

Claudia schrieb am 15.5.2016: Ich danke Sabine für ihre Arbeit als „Menschenöffner“, sehe ihre Kraft, Weisheit, Intuition und Liebe, die sie darein steckt, dass wir den Raum und die Chance bekommen, genauer hinzuschauen und loszulassen.

Viel Achtsamkeit und Entschleunigung, die neuen Perspektiven, die wahren Körpergefühle helfen, Frieden zu finden und das Leben als Geschenk zu nehmen… was gibt es Schöneres, als wiederentdeckte Selbstliebe! Danke Sabine!

Julia schrieb am 20.3.2016: …… ich bereue kein einziges Seminar, keine Zeit, keine Investition, keinen Kilometer – jedes Seminar öffnete Pforten zu Neuem und setzt/e wunderbare Anker. Ich habe die Seminare immer intuitiv ausgesucht und es war für mich der richtige Weg. Ich durfte mit jedem Seminar wachsen 🙂 und in gewissem Sinne ankommen.
Eine wahnsinnsgroße Wertschätzung an Dich, Sabine und an die Frauen für Eure Arbeit und Euer Sein.
 

Simon schrieb am 06.01.2016 zum sinnlichen Paar-Retreat:

Eine wunderschöne Erfahrung die ich jedem Mann und seiner Partnerschaft wünsche. Danke für diese schöne Zeit gemeinsam als Paar zwischen den Jahren. Danke für das Schaffen dieses wertneutralen (bewertungsfreien) und achtsamen Raums. Danke für das weitere mich kennenlernen! Danke für dieses Paarseminar. Großer Respekt und eine tiefe Verneigung vor deiner Arbeit!…
 

U. schrieb am 13.10.2015: Die SCHAM ist ein Gefühl, das mich oft blockiert. Ich wusste, dass Sabine einen Raum schaffen würde, sich der Scham zu stellen, ohne sich bloßgestellt zu fühlen. So war es dann auch. Inmitten von offenen, warmherzigen Frauen konnten wir uns alle mit diesem Gefühl und unserer Weiblichkeit auseinandersetzen und viel lernen.

Sabine weiß wirklich, was sie tut, wenn sie ein solches Seminar anbietet! Wir haben auch viel gelacht und Spaß gehabt und das wunderbare Seminarhaus Sonnentor genossen. Noch jetzt, 1,5 Wochen danach, fühle ich mich sehr beschenkt. Ich werde bestimmt noch weitere Seminare bei Sabine buchen.

Kerstin schrieb am 20.08.2014: …deine Seminare sind immer wieder eine wundervolle und wichtige Erfahrung für mich. Deine behutsame und hoch professionelle Art und Weise lässt mich immer wieder staunen und mich so sehr wohlfühlen in einem Kreis von Frauen, die durch Dein Wirken ihre Kraft entfalten können. Danke Dir für all die Erfahrungen, die ich durch Deine Anleitung erleben durfte, für meine persönliche Entwicklung, die ich spüre und wahrnehme.

Ich kann nur jeder Frau, die bereit ist, sich einzulassen, empfehlen, ein Seminar bei Dir zu besuchen. Du schenkst Herzenswärme, Zeit und Raum für die ganz persönliche Entwicklung. Ganz lieben Dank für alles!

Jörg Wagner schrieb am 19.08.2014: …ich habe nachgerechnet. Schon seit 5 Monaten bin ich im hohen Norden Deutschlands und kann nicht mehr an Deinen Abendseminaren teilnehmen. Die Kraft und Magie des Moments fehlt mir sehr. Und auch die vielen tollen Menschen, die ich dort kennengelernt habe. Ich vermisse es sehr. Und schön, dass es bei Dir weitergeht und Du sogar nach Freising expandierst. Ich habe noch mal meinen uralten Eintrag vom April 2011 rausgesucht. Dort ist schön zusammengefasst, was für mich das Faszinierende an Deinem Angebot ist…..

Jörg schrieb am 16.04.2011:…danke für die wundervolle Anleitung und Begleitung, die ich in deiner Dienstagabendgruppe erleben darf. Die Bewegungsmeditationen und deine liebevolle, achtsame Art bringen mich mir selbst wieder mit spielerischer Lebendigkeit näher, ich finde mehr zu mir. Für mich ist es sehr bereichernd, dass du mir durch den Kurs die Möglichkeit anbietest, die Kraft und Magie des Moments mehr und mehr in meinen Alltag integrieren zu können. Die regelmäßigen Termine unter der Woche sind für mich in diesem Sinne ganz wesentlich und tun mir unendlich gut…

Peppe schrieb am 17.02.2014: … es sind schon mehr als drei Monate, dass ich Die Kraft und Magie des Moments besuche und ich bin jedes Mal von der Stimmung beeindruckt, die im Übungsraum herrscht und auf mich tatsächlich zauberhaft wirkt. Die Art und Weise, wie Du diese Abende gestaltest und mit jedem einzelnen Teilnehmer umgehst, finde ich besonders achtsam, respektvoll und gleichzeitig die Autonomie und Individualität fördernd.
Für mich sind Deine Übungen Forschungsinstrumente, mit denen ich die verstecktesten Ecken meines Inneren erreichen kann. Und jedes Mal entdecke ich etwas Neues in mir und erlebe dies als tief heilsam. Ich danke Dir von ganzem Herzen dafür!

Gaby schrieb am 14.11.2013: … in deinen Seminaren kann ich die Garagentür des Porsche-Fuhrparks in meinem Kopf schließen und mich überraschend entspannt auf neue Wagnisse einlassen. Dies immer in dem Vertrauen auf deine umsichtige, warmherzige, gut strukturierte und gleichzeitig von so viel Intuition getragene Leitung …

Eva schrieb am 16.09.2013: …mit dem Geschenk, dass in meinem Körper versteckt ein Hilfsinstrument liegt, das mir bei kindlicher Aufregung und Ängsten hilft, bin ich heimgekommen. Und mit der Gewissheit, dass ich andere Fragen an meine Beziehung stellen möchte als bisher. Darüber hinaus noch viele, viele spannende Einzelheiten und eine Atmosphäre des Gehaltenseins im Glück wie im Schmerz. Das ist mehr, als ich in diesem einen Leben erwarten kann/konnte…

Cordula schrieb am 12.09.2013: …du kannst zuhören, bis der Satz zu Ende gesprochen ist, und hast nicht schon mittendrin deine vorgefertigte Meinung. Du gibst Ideen, ohne dabei übergriffig zu werden. Du weist den Weg der Heilung einfühlsam, geduldig und mutig und dabei ist immer die Lebensfreude…Frauenjahrestraining 2012/2013.

Markus schrieb am 23.11.2013: …die Abende tun mir total gut und ich bin über mich, aber auch über die ganze Gruppe verblüfft, wie wir uns aus dem Alltag und den Rollen lösen können, uns auf deine spontanen, mutigen und unerwarteten Stunden einlassen. Es ist tatsächlich Magie…

Peter F. schrieb am 28.05.2013:….ich habe deine achtsame, klare und professionelle Haltung im Kernressourcenseminar sehr geschätzt, durch die du einen sicheren und wohltuenden Rahmen geschaffen hast. Besonders geschätzt habe ich die feine Art, in der du eigene Erfahrungen geteilt hast. Und du hast so manches auf den Punkt gebracht. Etwa durch die Worte: „Es menschelt.“ Damit hast du zum Ausdruck gebracht, dass es im Leben nicht um überhöhte Ansprüche gehen kann, an denen die Realität zerbricht, sondern um ein lebbares Hier und Jetzt…

Andreas schrieb am 13.05.2013: 1. Mai, ein Tag für Lebens- und LiebesforscherInnen – auch heute noch, fast 2 Wochen danach, wirkt dieser Tag in mir. Und ich staune, wie viel Potenzial in mir steckt und nur darauf wartet, aus seinem Dornröschenschlaf erweckt zu werden. Und wie viel positive Energie daraus erwächst, dieses Potenzial zu (er)leben. Energie, die sowohl im Kontakt mit Anderen als auch mit mir selbst ihre Kraft entfaltet. Die mich beglückt und mir ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Ich danke dir, dass du mich so leicht und mühelos in all diese Räume geführt hast. Und ich danke all den Frauen und Männern, die mich dabei begleitet haben. Ich habe jetzt eine (vage) Vorstellung, was alles in mir schlummert, und möchte da definitiv weiterforschen. In diesem Sinn bis bald.

Barbara schrieb am 25.04.2013: Sich niederlassen, ankommen, sich ausbreiten, die eigene Seele streicheln, Neues erfahren, Kraft tanken, Wunden beweinen und heilen lassen, Freude und Lebenslust aufsteigen lassen, feiern und genährt wieder nach Hause fahren. In Begleitung von Sabine Schröder, die mit Herz, professioneller Kompetenz und einem reichen Schatz an Erfahrung durch das Seminar führt, gelingt es, sich ganz konkret auf die eigene weibliche Kraft zu besinnen, sie zu spüren und zu teilen, um damit dem eigenen Alltag, wo er grau und schwierig geworden ist, immer wieder und immer mehr Farbe und Lebenskraft zu geben…

Gaby schrieb am 15.04.2013: …Deine Herzlichkeit, Deine Authentizität und Deine große Professionalität haben einen Rahmen geschaffen, in dem ich mich recht problemlos ein bisschen verrücken und wertvolle (Grenz-)Erfahrungen machen konnte. Macht Lust auf MEHR … Danke für alles!

Katharina schrieb am 11.01.2013: Versteckt durch die Hintertür über zehn Ecken ist Sabines Wirken in mein Leben hineingeschneit.
Und ich bin sehr dankbar dafür, dass du diesen Schutzraum fürs Lebendigwerden anbietest. Ich genieße die Achtsamkeit in deinen Seminaren und freue mich auf viele weitere Begegnungen.
Um es für Interessierte auf den Punkt zu bringen: Macht euch selber das Geschenk und meldet euch an :-)!

Walburga schrieb am 22.09.2012: …auf diesem Wege möchte ich dir noch einmal für deine wirklich großartige Arbeit danken. Ich finde es unglaublich, wie es dir gelingt, in der Kürze der Zeit einen achtsamen Raum zu kreieren, in dem diese persönlichen Wachstumsmomente möglich sind. Die Herzöffnung hat mich tief berührt und die Erinnerung, immer wieder bei sich zu bleiben und die Übergänge zu respektieren, sind in meinem System angekommen. Vielen herzlichen Dank für den fantastischen Input…..

Rainer schrieb am 25.05.2012: …ich freu mich einfach, dass ich Dich als Seminarleiterin kennengelernt hab. Du hast so eine schöne Art, den Menschen und ihren Sorgen zu begegnen. Offen, herzlich, fröhlich … und es darf auch Spaß machen 🙂 Irgendwie schaffst Du es, alles nicht so ernst zu nehmen, und trotzdem fühlt man sich ernst genommen und wertgeschätzt! Ich komm gern wieder.

Heinz schrieb am 04.12.2011: …wieder einmal hast Du mit Deiner einzigartigen, klaren und behutsamen Art ein Wochenende gefühlt zu einer Ewigkeit gedehnt. Deine souveräne und angenehme Präsenz ist nie fordernd, sondern nur einladend. Du hast mir dadurch den Raum geboten, im Schutz der Gruppe Entdeckungsreisen in mein Inneres zu erleben und mich wieder zu entdecken und wirklich wahrzunehmen. Du hast einen Prozess angeregt, der mein weiteres Leben bestimmt viel positiver lenkt (hängt natürlich jetzt von meiner Selbsterkenntniss und meinem Handeln ab). Vielen Dank für Deine wirklich außergewöhnliche Leitung…

Christine-Mareile schrieb am 12.11.2011: …Du bist eine ganz, ganz wunderbare Frau und Lehrerin. Ich bin erfüllt mit weiblicher Kraft und Intuition, Mut und Wachheit, genährt von liebevollen Begegnungen und angeregt mit Lust auf mehr!
Ich möchte DANKE sagen und freue mich schon auf ein Wiedersehen mit dir und den vielen wundervollen Frauen in den Seminaren – Zeit für Weiblichkeit – Namaste.

Nadine Bendel-Meynen schrieb am 28.06.2011: …kurz, doch intensiv waren die Stunden Deines WE-Seminars. Vielen Dank für Deine Leitung, Deinen Einsatz, Deine Freude, Dein intensives Mitfühlen. Ich habe Dich als sehr klar und geradezu charismatisch erlebt. Vieles von dem, was Du sagtest, spürte ich in großer Präsenz und nicht zu überbietender Prägnanz und dies aus tiefstem Herzen, echt gelebt und empfunden. Vielen Dank. Auch Dein Umgang mit Kritik wirkte auf mich vorbildlich.
Ich fühle mich zutiefst ermutigt, mein Frau-SEIN zu leben und tiefer zu erspüren. Sei herzlich gegrüßt und bis bald, ich werde Deinen Spuren folgen.

Hedwig Solve schrieb am 23.05.2011: Sabine weiß, wovon sie spricht, wenn sie hilfreiche Sätze anbietet, die mich zutiefst berühren. Es ist schön, sie zu erleben. Sie besticht durch Größe und souveräne Gelassenheit. Das „Und“ begreifen: Zart sein hier und jetzt und seine Stärken spüren. Das Beste? Die Übungen und Erfahrungen aus Sabines Seminaren kann ich in den Alltag hinübernehmen. Keine verpuffende Euphorie. Weiterforschen: Aha, so fühlt sich das an. Wiedererkennen: So kann ich mich unterstützen. Gestalten: Klarer werden und vielfältiger in den Möglichkeiten. Mir eine Chance geben, dass das Leben wieder vibriert. Und anderen mit mir. Vielen Dank.

Susanne schrieb am 22.05.2011: …mich sprachlos zu bekommen, ist eigentlich recht schwer, aber ich kann mit Worten kaum umreißen, was dein Fülle-Seminar mit mir gemacht hat. Du hast einen wunderbaren Rahmen geschaffen, so dass ich sehr berührende, tiefe und heilende Erfahrungen machen konnte. Dickes Danke! Ich habe mich vom ersten Augenblick an bei Dir sehr aufgehoben gefühlt.

Arunima schrieb am 15.04.2011: …wie schön und mutig von dir, dass du jetzt auch auf diese Weise Menschen, Frauen wie Männer auf ihrem Weg begleiten wirst. Ich erlebe dich jetzt schon seit einigen Jahren in der Seminararbeit und empfinde jede Begegnung als wirkliche Bereicherung. Nur Mut, ihr Zögernden, es ist richtig gut!

Judith schrieb am 10.04.2011: …ich bin jetzt mal so unverschämt und schreibe Dir den ersten Eintrag in Dein Gästebuch. Wow, ich bin tief beeindruckt von Deiner Homepage. Das hast Du ganz toll gemacht. Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich sehr auf ein Wiedersehen in einem Deiner liebevoll und achtsam geführten Seminare. Toll, dass es Frauen wie Dich gibt!

Teilnehmerinnenstimmen zum Seminar: Sinnlich, weiblich – Ich! (ehem. Zeit f. Weiblichkeit)

Heike schrieb am 03.12.2018:
….das Feuer, das sich in deinem Frauenseminar: Sinnlich, weiblich – Ich! unter uns Frauen und in unserem Inneren entfachen konnte, wärmt mich weiter und weiter. Und mich lässt der Gedanke nicht mehr los, dass es wohl so gemeint gewesen sein könnte mit dem, was Frauen seit jeher an die nächste Generation und ihre Töchter weitergeben: …diese sanfte Kraft, die wir tief in uns tragen, die erblühen darf, lebendig wird und sich an die Oberfläche traut im Kreise von Frauen. Seitdem habe ich nach genau dieser Tiefe und weiblichen Hingabefähigkeit große Sehnsucht in unser aller hektischem Alltag. Danke für das Schaffen dieses Raums, dieses sanft gewebte Netz an FrauenKraft, das unsere verletzlichen und verletzten Seiten dankbar trägt und uns berührbar macht und sein lässt!
 
Ramona schrieb am 01.12.2018:
Ich war bei einem Wochenendseminar von Sabine und bin völlig begeistert. Sabine schafft es eine wunderschöne Atmosphäre zu schaffen in der ich mich komplett fallen lassen konnte. Ich bin nachhaltig durch das Seminar und all die Erkenntnisse, die ich dort erlangt habe, geprägt.
 
Gundi schrieb am 07.02.2018:
Vor mehr als zwanzig Jahren wurde ich gefragt, was ich denn für mein persönliches Glück mache, und dabei fiel mir auf, dass ich dazu keine Antwort parat hatte. Naja, laufen, schwimmen, mit den Kindern Spaß und Freude haben.
Dann folgte eine Einladung in ein Thermalbad mit Farbspielereien. Ich stellte mir das gähnend langweilig vor und fuhr nicht mit!!!
Gut so, dass ich das tatsächlich Gute für mich erwarten konnte.
Plötzlich landete DIE Einladung in meiner E-mail-box!!!
Sabine kannte ich bereits von Berührbaren Grenzen und nun war ich bereit für mein erstes Frauenseminar.
Die Bereitschaft, Heilendes einzulassen, war ein riesengroßer Schritt!
Die Freude darüber ist unberschreiblich und die Auswirkung ein bunter Horizont! Herzlichen Dank, liebe Sabine!!!
 

Ulrike schrieb am 23.10.2017:
…was für ein Geschenk mit diesem neuen Gefühl des Gestärkt-sein, des Von-innen- gefüllt-seins durch den Alltag zu gehen. Ich bin dankbar, dass dieses Gefühl auch nach 14 Tagen noch da ist. Danke Dir für den Raum, der dies möglich gemacht hat.

Maria schrieb am 17.10.2017:
…danke für diesen zutiefst nährenden Raum, den du für mich am letzten Wochenende im Seminar geöffnet hast.

Jede Frau, die Sehnsucht hat sich einmal tief genährt zu fühlen – ohne irgendetwas dafür zu tun und ohne jede Abhängigkeit- oder Verstrickungsgefahren -, kann ich Sabines Arbeit herzlichst empfehlen.

Ihre weibliche Sanftmut und Wärme bei gleichzeitiger enormer Kraft und Authenzität ist zutiefst berührend und einladend in den eigenen weiblichen Raum einzutreten.

Ich wünsche diese Erfahrung, so sehr getragen und geborgen und loslassen zu können, jedem Menschen – die Welt wäre friedlicher!

Marion schrieb am 10.10.2017:
…von Deinem Seminar -Sinnlich, weiblich, ICH – komme ich erfüllt von wunderbarer Frauenenergie, gestärkt, aufgeräumt und vergnügt zurück.

Danke für Deine Präsenz, Deine liebevollen und wertschätzenden Anregungen und Einladungen, dort hinzuschauen, wo es erst einmal weh tut, damit sich die Edelsteine, die in jedem von uns wohnen, zeigen können. Und ganz oft war es leicht mit viel Humor, Du Edelstein-Hebamme! 🙂 Du bist fein, achtsam, liebevoll direkt und zugewandt.

Ich komm wieder! DANKE von Herzen!

Karen schrieb am 09.10.2017:
Sinnlich, weiblich – Ich! hat mir geholfen, meine weibliche Kraft (wieder) an die Oberfläche zu holen, hat mich im tiefsten Herzen berührt und erfüllt.

Ein Wochenende Frauenpower tanken tut einfach gut und macht stark! Und es macht Lust auf mehr!

Danke für Deine einfühlsame Begleitung, Deine liebevolle Präsenz und Dein Nicht-Abgehoben-Sein.

Cordula schrieb am 15.02.2017:
Der Weiblichkeit Raum geben – so nährend, unterstützend, freudig und schön. Danke, liebe Sabine, für den Raum, den du durch deine Seminare öffnest und so klar und zugewandt hältst.

Ich habe an diesem Wochenende viele Perlen meiner Weiblichkeit gesammelt. Und die Pyjama-Meditation zaubert mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Manchmal würde ich gerne wie Linus mit der Bettdecke unterm Arm durch die Welt ziehen. 🙂

Ina schrieb am 11.02.2017:
Eine wundervolle Erfahrung für mich an diesem Ort mit gleichgesinnten Frauen so Sein zu können.

Ich fühle mich im Kreis der Frauen sicher, angenommen und geborgen und ein Stück mehr in meinem Körper zu Hause.

Meine Dankbarkeit gilt der liebevollen Frauengruppe und Dir, liebe Sabine für das Schaffen, Halten und Begleiten von solchen heilsamen Räumen. Namaste Ina

Gabi schrieb am 10.02.2017:
In einer wundervollen Atmosphäre ankommen – zur Ruhe kommen – loslassen können – Frieden finden und ein Stück Heilung erfahren.
Herzlichen Dank, liebe Sabine, für deine Begleitung und Danke an die tolle Frauengruppe.

Solve schrieb am 06.02.2017:
Vorher dachte ich: lieber mal ein kurzes Seminar unter Frauen, länger wäre vermutlich unerträglich.

Danach zartes weiches Fließen im Körper, wie liebevoll aufgetaut. (Patin zu dem Vergleich standen die Himbeeren auf dem leckeren Buffet.) Oder: wie sanft verliebt – nur ohne Zielrichtung nach außen, sondern Nestwärme im Innern, die Lust und Sinn macht. Gerne mehr davon.

Ein Stück Heilsein, das unsere Welt braucht.

Verena schrieb am 18.09.2016:
Dieses Wochenende war und ist für mich, die ich vorher noch nie etwas Derartiges gemacht und somit Neuland betreten hatte, eine Kostbarkeit.

Getragen von der Gruppe und geleitet von Sabine konnte ich mich nach und nach öffnen und meinen inneren Widerstand aufgeben. Ich fühlte mich akzeptiert und als Mensch/Frau wahrgenommen.

Vielen Dank, Sabine, für die behutsame und gleichzeitig humorvolle Art, mit der du das Seminar durch diverse emotionale Wogen gesteuert hast, und vielen Dank an alle anderen Frauen!

A. schrieb am 05.09.2016:
Sinnlich. Weiblich. Ich. Friedlich. Glücklich. Ich!

Ein würdiges Update 6 Monate nach dem Frauenjahrestraining. Sabine, bei Dir finde ich zur Ruhe. Ich kann mich austoben. Meine Wut und meine Kraft haben PLATZ. Auch meine Tränen. Und Du siehst mich. Immer wieder. Und wirst nicht müde, mir immer wieder dasselbe und doch ganz anders ans Herz zu legen. Deine Anleitungen, Deine Räume, Deine Worte… Heilung.

Und die beste DJ der Welt bist Du a!! 😀

C. aus R. schrieb am 28.04.2016:
Sinnlich,weiblich-Ich!…. …der Titel war nicht unbedingt ausschlaggebend für die Seminarwahl, wohl aber meine Ausgebranntheit und Erschöpfung. Einfach mal ein Wochenende um nichts kümmern müssen, Wellness mit Vollpension, und mich mit mir beschäftigen, und das im Allgäu…wunderbar!

Und dann kam das!!! Ich kam in Kontakt mit DEM zentralen Thema in mir: ich bin eine Gefall-Tochter!!!Die Erkenntnis am Samstag und die Übung mich zu zeigen wie ich bin…wow…aufwühlend und doch kam eine große Ruhe in mir auf. Alles, was ich mit diesem Gedanken beleuchtete in meiner Vergangenheit, ergab plötzlich einen Sinn, ich begann zu verstehen. Seither ist alles im Umbruch: alles wird mit dem Filter Gefalltochter angeschaut.. und siehe da: es paßt! Ich habe all mein Handeln nach diesem Muster ausgerichtet.

Die Masse an Erinnerungen und Realisierung schafft und beschäftigt mich ganz schön. Ich bin aufgewühlt und beruhigt zugleich, und ich sehe ganz viel Arbeit auf mich zukommen. Ich möchte nun dieses Programm stoppen in mir, und mich darauf konzentrieren, die Dinge nicht mehr zu tun weil ich gefallen möchte, nein….ich möchte mich nun um mich kümmern und meine Bedürfnisse, ICH sein!

Eine Aufgabe – nach 55 Jahren Gefalltochter, aber es tut so gut!!! Zu wissen, was ist, und warum ich all die Jahre so getickt und gehandelt habe, wie ich es tat…eine Befreiung! Es ist nichts falsch in mir, ich habe nur dieses Muster in mir und habe das auch richtig konsequent gelebt.

Aber nun kann alles anders werden, dank der einfühlsamen Art von Sabine, ihrem Scharfblick und ihrer Klarheit! Vielen Dank nochmals dafür, ich werde wiederkommen, 1-2 mal im Jahr habe ich mir nun den Blick auf mich und eine Auszeit nur für mich genehmigt! Und das nächste Thema steht schon fest: das „Vaterseminar“!

Angelika schrieb am 15.12.2014: 
Zeit für Weiblichkeit vom 07.-09.11.2014. Liebe Sabine mit Team, die Erfahrungen und Erlebnisse, die ich während des Seminares machen durfte, waren für mich so überwältigend, dass es einige Zeit brauchte, um wieder richtig in den Alltag zu finden.

Ich wollte im Seminar die Antwort auf meine Frage „Bin ich Frau?“ finden. Nun, die Antwort darauf habe ich noch nicht. Dennoch wurde ich sehr, sehr reich beschenkt, indem ich erkennen durfte, dass für mich nichts wichtiger ist, als meine Widerstände loszulassen und somit mein Leben und alles, was ist, so anzunehmen, wie es ist. Das ist das größte und wichtigste Geschenk für mich in diesem Jahr. Das Umsetzen im Alltäglichen fällt mir nicht leicht, aber ich lerne und übe täglich.

Vielen, vielen Dank an alle, an meine Dienerin und Königin und ganz besonders an Sabine und deren Team. Ich kann nur jedem raten, sich während des Seminars zu öffnen und sich so weit wie möglich darauf einzulassen, dann ist es sicher möglich, beschenkt in den Alltag zurückzukehren und davon im eigenen Leben zu profitieren…

A. schrieb am 02.12.2014:
Zeit für Weiblichkeit 7-9.11.14 – Die Rückmeldungen, die ich zu den Seminaren gelesen habe, kamen mir doch manchmal übertrieben vor, was soll das Geschnulze, wozu diese (zu) starken Worte …?

Im Seminar bei Sabine durfte ich erfahren, was meine VorgängerInnen meinen. Es ist echt schwer zu beschreiben, was das Seminar in mir bewegt hat, vor allem, dass es noch so vieles zu bewegen gibt!! Unfassbar.

Sabine, deine Kompetenz hat mich gehalten, mir die absolute Sicherheit gegeben, ich konnte tatsächlich mit mir sein, nach innen schauen und dennoch zusammen mit den anderen Frauen in absoluter Achtsamkeit und Wertschätzung vieles erleben. Es war ein Ort, wo ich Weiblichkeit und Sexualität in Würde, ohne die vielen Idealvorstellungen erfahren konnte – das ist umwerfend und sooo selten in meiner Welt. Ich habe es fest vor, zu weiteren Seminaren zu kommen…

Karolin schrieb am 22.11.2014:
Ich fühle mich durch die Seminare bei Dir so reich beschenkt! Die Glücksgefühle von „Unverschämt weiblich“ und „Zeit für Weiblichkeit“ klingen immer noch nach.

Du hast mich von Anfang an so liebevoll und achtsam an die Hand genommen mit allen Bedenken und Schüchternheiten, mit denen ich zum ersten Seminar kam …

Inzwischen spüre ich jeden Tag ein kleines Stück der Veränderung: intensivere Wahrnehmung, mehr und mehr Selbstliebe, Mut zu Freude und Genuss! All die wunderbaren Frauen, die ich bei den Seminaren kennenlernen durfte, und die intensiven Begegnungen, die sich an diesen Wochenenden ergaben, so viel weibliche Schönheit zu sehen und zu spüren (und sogar meine eigene – Smilie !!! !!) – was bin ich für ein Glückspilz!!

Ich freue mich schon auf die nächste Frauentanke: Da hat ja für mich dieser wunderbare Weg angefangen!

Luzia schrieb am 19.02.2014:
…es war eine wertvolle Erfahrung, wie manches im Seminar Zeit für Weiblichkeit ins Gefühl kam, was ich bisher nur im Verstand bearbeitet habe.

Diana schrieb am 01.12.2012:
…ich möchte Dir noch einmal sehr danken für das wundervolle Seminar „Zeit für Weiblichkeit“ am Knaubenhof. Dieses Seminar war sehr wertvoll für mich und hat mich sehr erfüllt und genährt. Danke Dir für Deine sehr kompetente und liebevolle Führung. Deine Weisheit und Deinen Charme, schön, dass Du Dich für die Heilung und Erfüllung von Frauen einsetzt und ich Deine Arbeit genießen konnte. Danke Dir ganz aufrichtig.

Mögen noch viele weitere Frauen diesen heiligen und liebevollen Raum für Heilung und Erfüllung erreichen…

Bettina schrieb am 17.10.2011:
… danke für mein Entdeckendürfen meiner Weiblichkeit.

Alte Wunden durften geöffnet in die Frauengruppe getragen und geheilt werden. Wie bereichernd kann das Weinen sein und es darf da sein. In dem achtsamen Rahmen, der durch deine Hilfe stets vorhanden ist, darf Frau schwach und zugleich auch stark sein. Lachen und Weinen, alles hat Platz!

Schön, dass es dich und dein Tun gibt und mich Stück um Stück zu mir selbst finden lässt. Eine Erfahrung, die ich jeder Frau nur empfehlen kann.

Marion schrieb am 17.10.2010:
Wow, was für ein Wochenende! Was ich alles erleben durfte!

Ich fühlte mich wie auf einer verwunschenen Insel, dem Team auf dem Knaubenhof recht herzlichen Dank für das märchenhafte Ambiente und die zauberhafte vegetarische Küche. Wir sind alle sehr freundlich aufgenommen worden. Sehr, sehr freundlich aufgenommen haben uns auch Sabine, Hannelore und die „fleißige Fee“ Anja.

Unter dem Motto „Alles darf, nichts muss“ haben sie uns sehr einfühlsam durch das Seminar „Zeit für Weiblichkeit“ geführt. Für Eure Kraft, Fröhlichkeit und Euer Verständnis sei Euch recht herzlich gedankt; es war einmalig, wie Ihr auf uns Frauen, scheinbar mühelos, eingehen und wirken konntet.

Ich habe an diesem Wochenende viele fantastische Frauen kennengelernt. Ich habe mit ihnen Spaß gehabt, ich konnte aber auch in Stille sein.

Ich bleibe bestimmt mit einigen Teilnehmerinnen im Kontakt; wir wollen uns gegenseitig motivieren, damit das tolle, satte Gefühl, das sich bei uns eingestellt und das Strahlen in unseren Augen immens verstärkt hat, so lange wie möglich in uns nachwirken kann.

Liebe Sabine, liebe Hannelore, ich wünsche Euch beiden alles erdenklich Gute und weiterhin die Kraft, um euch immer wieder auf neue Menschen und Situationen einstellen zu können. Dass Ihr mit sehr viel Herz bei der Sache seid, merkt man an Eurer Achtsamkeit, Eurem Einfühlungsvermögen und an Eurem Interesse an jeder Einzelnen.

Im Nu war das Seminar vorbei, noch einmal ein leckeres Mittagessen und schon ging es wieder nach Hause. Ich wäre am liebsten noch länger geblieben; das bedeutet, ich komme bestimmt mal wieder…

Petra schrieb am 14.02.2010:
… bin erfüllt von einem WUNDERbaren Wochenende „Zeit für Weiblichkeit“.

So zu sein, wie ich bin, ohne Maske, Ängste loslassen, indem ich sie ausspreche, mich einlassen auf Berührung. Reden – Schweigen – Dasein – FÜHLEN. Geben – nehmen. Nichts muss, alles kann. Geborgenheit in der Gruppe, von Euch beiden mit so viel Feingefühl begleitet.

Auch das warme und einladende Ambiente des Knaubenhofs mit superleckerer vegetarischer Küche hat mir gutgetan. Ich kam nach Hause, war erfüllt und konnte aus dieser Fülle heraus so viel weitergeben an meine Familie.

Es war eine sehr wertvolle Erfahrung für mich.

Stefanie W. schrieb am 11.02.2010:
Habe am Seminar „Zeit für Weiblichkeit“ teilgenommen vom 05.02. bis 07.02.2010: Bin sehr glücklich, dass ich an diesem Seminar teilnehmen durfte, fühle mich seitdem viel weiblicher, entspannter und glücklicher. Es war/ist eine große Bereicherung und ich weiß, ich bin jetzt auf dem richtigen Weg! Ich kann die Seminare von Herzen weiterempfehlen! Habt keine Angst, alles wird gut!

Regine schrieb am 28.04.2009:
Noch vor Kurzem hätte ich mir nicht träumen lassen, dass ich einmal auf dem Tantra-Weg landen würde – zu groß waren zunächst die Vorbehalte (aus Unwissenheit) und dann die Scheu, zu meiner Weiblichkeit zu stehen, obwohl die Sehnsucht schon lange da ist.

Nachdem ich vor drei Jahren in der Körperarbeit einen goldenen Lebensschlüssel für mich entdeckt habe, hat mich meine Seele nun auf den Weg zu eurem wunderbaren Seminar „Zeit für Weiblichkeit“ geführt.

„Alles darf, nichts muss“ – liebe Sabine und liebe Hannelore, mit diesem Leitsatz und eurer so liebevollen Begleitung und großen Achtsamkeit an diesem Wochenende haben sich für mich Türen geöffnet und ich habe das Gefühl, dass wieder ein Stück von mir heil werden durfte. Dabei eure so authentische und sehr ansteckende Lebensfreude miterleben und auch nach dem Seminar mitnehmen zu dürfen und sich dabei in einer Gruppe von so vielen wundervollen Frauen aufgehoben, geborgen und sehr berührt zu fühlen, war und ist für mich ein ganz großes Geschenk, für das ich mich noch einmal von Herzen bei euch allen bedanken möchte.

Und … jetzt habe ich auch den Mut, im Sommer ein gemischtes Seminar auszuprobieren – hugh!!!

Teilnehmerstimmen zum Osterseminar: Freude, Lust und Stille

von Ilona am 21.04.17:
Lust auf alle Facetten des Lebens zu bekommen und zu vertiefen so würde ich die Quintessenz des Osterseminars beschreiben. Körper und Geist, helle und dunkle Seiten des eigenen emotionalen Lebens in einem wertschätzenden und erlaubenden Raum zu beleuchten das war das Geschenk dieser Tage. Ob Sabine mit fröhlicher Leichtigkeit oder psychotherapeutischer Tiefe arbeitet sie tut es immer mit Herz. Danke.

von Karolin am 12.04.15:
Liebe Sabine, lieber Heiner!
Im Seminar „Freude, Lust und Frühlingserwachen“ habe ich so viel Befreiendes, Beglückendes und Überraschendes erleben dürfen – eine Woche danach bin ich noch damit beschäftigt, all die wunderbaren Geschenke des Osterwochenendes zu sortieren und angemessen zu würdigen!
Der Begriff Selbsterfahrung ist ja ein viel strapazierter, diesmal hat er für mich eine ganz neue Bedeutungsdimension dazugewonnen. Was ich in mir selbst erfahren durfte, war lange verborgen gewesen oder ist neu entstanden – und es hat mich in seiner Intensität überrascht und tief berührt. Ein Gefühl, als ob ich Türen zu neuen Räumen geöffnet hätte, in denen ich mich jetzt freier bewegen kann. Danke für den ganz speziellen Raum, den Ihr da gezaubert habt. In dem ich mich beschützt fühlte, mich für neue Erfahrungen zu öffnen.

von Christine am 26.4.2013:
Das Osterseminar fand ich ganz super! Für mein Gefühl genau die richtige Mischung zwischen Bewusstsein, Spiritualität und Tantra. Auch wie Sabine das Seminar geleitet hat, fand ich sehr herzlich, erfrischend, professionell und gleichzeitig locker (und ich habe sehr viel Seminar- und Gruppenerfahrung). Der Raum, in dem alles sein darf und nichts sein muss, wie achtsam und wertschätzend mit Befindlichkeiten und Prozessen der Teilnehmer umgegangen wurde, die Mischung aus tanzen, ausgelassen sein, sich begegnen, Stille – zu sich kommen, Gesprächsrunden und ein „heiliger Raum“ für die tantrischen Rituale … Und ich habe wunderbare Menschen kennengelernt. Alles in allem habe ich mich sehr wohlgefühlt. Christine

von Alfred am 14.04.2012:
Liebe Sabine! Ich möchte mich nochmals ganz herzlich für das Seminar Frühlingserwachen bedanken. An diesem Seminar habe ich viele Dinge gelernt, die ich noch in keinem Seminar oder Kurs gelernt oder erfahren habe. Ich frage mich, wie ich die letzten 50 Jahre ohne diese Erfahrungen überhaupt überstanden habe. Ich freue mich schon wahnsinnig auf die nächsten 50 Jahre. Die werden mit all den Erfahrungen bestimmt sehr spannend. Und wenn mich dann mit 100 nach einer vierhändigen Spezialmassage der Schlag trifft, ist die Geschichte von König Alfred zu Ende! Hau.

von Katja am 12.04.2012:
Liebe Sabine, liebes Team – ich bin aus meinem Winterschlaf erwacht!!! Namaste. Katja

von Sabine am 11.04.2012:
Liebe Sabine, du hast mir, zusammen mit deinem wunderbaren Team (Sabine und Ulf), einen Rahmen ermöglicht, in dem vieles aufgewirbelt werden durfte. Es klingt noch kräftig nach, und ich fühle mich sehr, sehr lebendig. Nochmals herzlichen Dank. Schön, dass es dich gibt! Sabine

Teilnehmerstimmen zum Seminar: Nähe und Distanz in Beziehungen

von Nadine am 28.05.11:
Liebe Sabine!
Kurz, doch intensiv waren die Stunden Deines WE-Seminares. Vielen Dank für Deine Leitung, Deinen Einsatz, Deine Freude, Dein intensives Mifühlen. Ich habe Dich als sehr klar und geradezu charismatisch erlebt. Vieles von dem, was Du sagtest, spürte ich in großer Präsenz und nicht zu überbietender Prägnanz und dies aus tiefstem Herzen, echt gelebt und empfunden. Vielen Dank. Auch Dein Umgang mit Kritik wirkte auf mich vorbildlich. Ich fühle mich zutiefst ermutigt, mein Frau-SEIN zu leben und tiefer zu erspüren. Sei herzlich gegrüßt und bis bald, ich werde Deinen Spuren folgen. Nadine

Teilnehmerstimmen zum Seminar: Innere Hochzeit

Melanie schrieb am 03.07.2016
Liebe Sabine, das Seminar Innere Hochzeit war wundervoll und dafür danke ich Dir sehr! Es war eine Reise zu mir, ins Innere meiner Seele mit einem sehr großen Aha-Effekt. Mit Hilfe lieber Menschen erhielt ich so manchen Denkanstoß durch Selbsterfahrung und Körperarbeit. Ich sag nur WOW. Ich danke Dir aus tiefstem Herzen und freue mich, wenn wir uns wiedersehen! Alles Liebe… Melanie

Britta schrieb am 25.06.2015:
Liebe Sabine! Ich bin sehr froh, dass ich meine innere Hochzeit bei Dir erleben und durchleben durfte. Da arbeitet immer noch ganz viel in mir.
Es gibt viel Positives zu sagen… die hohe Qualität… inhaltlich fundiert… alle Sinne ansprechend…sehr gut angeleitet und und und Aber das Wesentlichste ist für mich folgendes:
Ich fühle mich in deinem Seminar, unter deiner Leitung, in jedem Moment sicher, gut aufgehoben! Ich habe das tiefe Vertrauen, dass du intuitiv im richtigen Moment Impulse setzt, Hilfestellungen gibst oder aber schweigst, weil vielleicht ein Blick -es- gerade besser ausdrückt als Worte.
Dieses absolute Gespür dafür, wo dein Gegenüber gerade steht und die traumwandlerische Sicherheit mit der du ein Licht anzündest und damit gangbare Wege sichtbar werden läßt, ist eine große Gabe! Britta

Gesa am 16.06.2015:
Nach mehreren Seminaren bei dir, Sabine, war für mich die Innere Hochzeit nun die Krönung. Ich habe einen Schatz gefunden. Das Geheimnis: Er befindet sich in mir selbst. Die Liebe & Würde mir selbst und anderen gegenüber wächst. – Unglaublich, welche Prozesse du mit deiner Kompetenz und großen Leidenschaft in die Welt bringst. Danke dir dafür!

Karl aus Ravensburg am 12.06.2015;
Liebe Sabine! Vielen Dank für das wirklich „intensive“ Seminar innere Hochzeit. Bei dem ich als Mann nochmals tiefere Schichten und Seelenanteile bei mir entdecken, und diese in mein Leben integrieren durfte. Genährt und gestärkt von den Männern der Gruppe konnte ich mich in meinem Schmerz zeigen und wirklich authentisch sein.

Hannes H. am 07.06.2015:
Liebe Sabine, du mir unbekannt, spontan kurzfristig dein Seminar Innere Hochzeit gebucht, kehre ich reich beschenkt und erfüllt zurück in den Alltag. Lieben Dank für deine Professionalität, deine Präsenz und deine liebevolle und klare Begleitung, auch in schwierigen und tiefgreifenden Prozessen. H.H. aus der Schweiz.

Bernd am 08.08.2014:
Zum Seminar: Innere Hochzeit vom 13.-16. Juni 2014. Liebe Sabine, ich sage schlicht und einfach: Danke! Das Seminar hat mich berührt und ich bin anders heimgefahren, als ich am Knaubenhof angekommen bin. Die Hochzeitszeremonie stand unter dem Thema „Chariots of Fire“ von Vangelis – Die Stunde des Siegers – und die Hochzeitsfeier unter dem Motto „Ich mach mein Ding“ –, egal, was die anderen sagen. Ich geh meinen Weg, ob gerade, ob schräg, das ist egal, ich mach mein Ding, ega,l was die anderen labern. Was die Schwachmaten einem so raten, das ist egal. Mit all den bekannten Gedanken und Aussagen – hätte ich doch, damals – wäre ich – wenn das und das gewesen wäre – usw. machen wir unseren Horizont sehr klein und schwächen uns selbst. Es war Zeit anzuerkennen was IST. Im JETZT zu leben. BEREIT, MEINEN Weg zu GEHEN, mein Ding zu machen. Das hat KRAFT und erfüllt mich mit FREUDE. Im geschützten Rahmen und der kraftvollen, tragenden Energie in der Gruppe erlebte ich unterstützende, kompetente Begleitung von Sabine. Liebe Grüße, Bernd

Uta am 23.06.2014:
Nachtrag zu meinem Gästebuch-Eintrag: Liebe Sabine, durch Dich, Deine Arbeit habe ich die Möglichkeit bekommen, einen dicken Panzer aufzubrechen und Stück für Stück mich wirklich zu finden. Dafür bin ich Dir unendlich dankbar! Ich wünsche Dir einen wunderbaren Sommer und freue mich auf die nächste Begegnung (und die bis dahin erklommenen Stufen 😉 Alles Liebe. Uta

uta am 19.06.2014 18:33:
Liebe Sabine, während ich mich Kilometer für Kilometer vom Knaubenhof entferne, breitet sich ein Gefühl der Ganzheit immer weiter in mir aus. Ich habe es wirklich getan! Habe JA zu MIR gesagt! Damit das geschehen konnte, brauchte es Raum, Zeit und ZeugInnen. Und mein Vertrauen in Menschen, die an diesen Weg glauben und mich wirklich sehen und spüren. Dafür bin ich Dir und den anderen Wanderern unendlich dankbar. Ohne euch wäre dies nicht möglich gewesen. Ich gehe voller Hoffnung und Kraft in das Leben als vereinte Frau und bin so gespannt auf alle Gipfel, Täler, Trampelpfade, glitzernde Seen und das dichte Unterholz. In tiefer Dankbarkeit und voller Sanftmut. Uta

Teilnehmerstimmen zum Seminar: Intimität

von Ariane am 15.11.17:
Voller Wonne schwingen die wunderschönen Erfahrungen unseres gemeinsamen Seminars -Wege zu echter Intimität- noch in mir. Ich bin zu tiefst dankbar und berührt, dass ich wieder einmal den von dir so wunderbar geschaffenen heiligen Raum betreten durfte.

Diesmal zum ersten mal mit meinem Mann. Es hat unsere Beziehung so sehr bereichert und es lebt weiter in uns und dehnt sich aus!!!

Ich danke dir für deine Liebe, deine Leidenschaft und deine unermessliche Energie mit der du deine Arbeit machst. Durch dich verändert sich die Welt in einen besseren Ort. Davon bin ich überzeugt!!!!! Namaste

von Daria am 10.03.2015:
Liebe Sabine, lieber Heiner! Schlüssel zu wirklicher Intimität 

… und wieder durfte ich mich ein Stück entwickeln und kennenlernen. Dank Eurer einfach wahnsinnig guten Arbeit. Mit meiner neu entdeckten Zartheit in mir bin ich sehr glücklich nach Hause gefahren und sie ist noch da und ich hab auf diesem Seminar eine Idee und einen Geschmack davon bekommen, wie ich sie lebendig halten kann.

Danke an Euch beide aus tiefem Herzen und ich freu mich auf ein Wiedersehen!

von Heidi am 03.02.2014:
…nun ist einige Zeit vergangen seit dem Seminar „Schlüssel zur Intimität“, aber meine Emotionen sind noch sehr aktiv. Es war wunderbar, welch tolle Erfahrungen und Selbsterkenntnisse ich bei meinem 1. Seminar mit Angst im Gepäck in diesem geschützten Raum erleben durfte.

Vieles wird mir erst jetzt so nach und nach richtig bewusst, ich durfte Ich selbst sein ohne jegliche Wertungen. Es hat viel freigesetzt, aufgewühlt, aber auch geheilt, ich durfte wertvolle Geschenke mit nach Hause nehmen. Vielen Dank.

von Franziska am 17.04.2013:
…danke für diesen achtsamen und berührenden Einstieg zum Thema Intimität. Meine Sinne wurden geöffnet und berührt. Es war ein sehr herzerwärmendes WE, an dem ich mich sehr wohl gefühlt habe, und ich werde dich sicher in einem nächsten Kurs wiedersehen.

von Gaby am 15.04.2013:
… Deine Herzlichkeit, Deine Authentizität und Deine große Professionalität haben einen Rahmen geschaffen, in dem ich mich recht problemlos ein bisschen verrücken und wertvolle (Grenz-)Erfahrungen machen konnte. Macht Lust auf MEHR … Danke für alles!

von Daniela am 09.04.2013:
…habe die Schlüssel zur Intimität gesucht und finden dürfen. Mit Hilfe Deiner einfühlsamen Haltung und gelebter Achtsamkeit. Aufrichtigen Dank.

von Martin am 13.08.2012:
Das Seminar hat mir geholfen, eine sehr schmerzhafte Situation für mich zu lösen. Ich konnte durch das Seminar zu mir finden, meinen Frieden und den Frieden mit der Situation finden. Vielen Dank, Sabine, für Deine liebevolle und umsichtige Begleitung.

von Christoph am 27.07.2010:
Mit viel Vorfreude, aber auch mit etwas Vorsicht und Skepsis, da ich nicht wusste, was mich erwartet, bin ich am Freitag angereist.

Sabine hat mir mit sehr viel Einfühlungsvermögen und ihrer authentischen Art sehr schnell das nötige Vertrauen gebracht, sodass ich mich öffnen und die Übungen in vollen Zügen genießen konnte.

Ich erlebte, dass der „Druck des Müssens“ in ein „angenehmes Können“ umgewandelt wurde. Durch diese Befreiung konnte ich besser in mich hineinhören, Intimität mit mir herstellen und mich so als Persönlichkeit und Mann viel besser spüren.

Am Sonntag verließ ich den Knaubenhof mit vollen Akkus, sicherlich viel positiver Strahlung nach außen und einer schönen, bleibenden Erinnerung.

Vielen Dank auch an die Teilnehmer der wirklich tollen Gruppe, in der ich sehr sehr schöne Begegnungen hatte, und dem Team vom Knaubenhof für die herzliche Aufnahme und das leckere Essen. Namasté

von Markus am 26.07.2010:
Im Vorfeld habe ich mich zuhause gefragt, ob denn dieses Seminar für mich als Single wohl das Richtige sei.

Nun, es war genau das Richtige für mich, denn wenn ich nicht in erster Linie Intimität mit mir selbst leben kann, mit wem sollte ich es denn sonst können? Es gab immer wieder Gelegenheit, mich als Mensch und Mann zu erleben und in die Gruppe einzubringen.

Ich erlebte eine Zeit des ‚in mir ruhen’, ‚bei mir bleiben’, ,angenommen sein, so wie ich bin’, ‚nichts zu müssen’, aber durfte auch mich zeigen, so wie ich bin. Kurz gesagt, es wirkte sich zu einem Wochenende mit ganz viel Balsam für meine Seele aus

. Sabine hat diese Atmosphäre mit sehr viel Einfühlungsvermögen und Geschick gestaltet und ermöglicht. Ich habe ihre Leitung als grosse Klasse erlebt und kann dieses Seminar allen wärmstens weiterempfehlen. Herzlichen Dank…

von Regine am 23.06.2009:
Nach meiner wunderschönen Frauenerfahrung bei Sabine und Hannelore im April hatte ich nun den Mut, in eine gemischte Gruppe einzutauchen. Oder besser aufzutauchen??

In Worte fassen kann ich dieses immer noch bis in jede Zelle spürbare Gefühl der Fülle kaum, für das ihr, liebe Sabine und lieber Peter, an diesem Wochenende einen so liebevollen und achtsamen Raum geschaffen habt. Ja, nicht wissen, sondern mit allen Sinnen erfahren – der Schlüssel zu wirklicher Intimität!

An diesem so lebendigen, unglaublich erlebnisreichen und tief berührenden Wochenende habe ich den Schlüssel zu meiner persönlichen Schatzkiste entdeckt!

Nach vielen Jahren tiefen Schlafes ist das Dornröschen nun endlich erwacht und durfte die Erfahrung machen, dass Nähe alles andere als bedrohlich ist, sondern wunderschön sein kann. Unglaublich, welche verborgenen Türen sich auf einmal öffnen können, wenn frau einmal ins Fließen kommt … Namaste, bei euch habe ich das Gefühl, immer noch ein Stückchen mehr nach Hause kommen zu dürfen und heil zu werden. Wie schön, dass es euch gibt – ich komme schon bald wieder!!!