Themen und Inhalte meiner Arbeit sind:

Fähigkeiten zu entwickeln für eine tiefe liebende Verbindung zu sich selbst, zwischen Menschen und der Welt.

Selbstgewahrsam: sich mit all seinen Gefühlen und Emotionen spüren (felt sense) und mit dem Leben mitschwingen können.

Die eigenen Kraftquellen kennen, nutzen und hüten lernen.

Üben, empathisch sich selbst und anderen zu begegnen.

Sich der Frische des Neuen und Unbekannten staunend öffnen, den Impulsen des Lebens vertrauen lernen.

Die Fähigkeit inne zu halten und sich abgrenzen zu können.

Das entwickeln einer Work-Life-Balance als einem harmonischen Einklang von Arbeits- und Privatleben.

Eigene Wachstumsprozesse initiieren, Heilung geschehen lassen.

Sich verfeinern, differenzieren lernen – in der eigenen Sprache, im Kontakt mit sich selbst und anderen.

Ein sanfter und mitfühlender Umgang mit der eigenen Verletzlichkeit.

Die eigene, lebendige und wahrhaftige Sexualität kennen und genießen lernen.

Die Kunst zu berühren und dabei berührbar zu sein.

Umgang mit Scham und Ängsten.

Variante7.15Als erfahrene Körpertherapeutin kreiere, halte und unterstütze ich sanfte und effektive Erfahrungs- und Erkenntnisräume. Ausgebildet als Physiotherapeutin mit vielfältigen Hintergründen (u. a. integrative Körperpsychotherapie, ressourcenorientierte, traumatherapeutische Methoden, Tantra: als spritueller Wachstums- und Entwicklungsweg, Voice Dialoque, Tanztherapie), haben mich schon seit jeher Menschen und die Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele fasziniert.

 Über mich