Vaters Tochter

Claudia schrieb am 16.05.2016:
Ich danke Sabine für ihre Arbeit als „Menschenöffner“, sehe ihre Kraft, Weisheit, Intuition und Liebe, die sie darein steckt, dass wir den Raum und die Chance bekommen, genauer hinzuschauen und loszulassen. Viel Achtsamkeit und Entschleunigung, die neuen Perspektiven, die wahren Körpergefühle helfen, Frieden zu finden und das Leben als Geschenk zu nehmen… was gibt es Schöneres, als wiederentdeckte Selbstliebe! Danke Sabine!

Christine schrieb am 14.05.2016:
Nach dem Seminar Vaters Tochter ist der Umgang mit meinem Vater seither sehr entspannt und ich bin so froh, dass ich dieses Seminar miterleben durfte.

Gaby schrieb am 02.03.2014:
Liebe Sabine, bei diesem sehr dichten Wochenende habe ich vieles über mich als die Tochter meines Vaters ganz neu oder besser verstanden, von dem ich hoffe, dass es mich auf meinem Weg hin zu einer erwachsenen, innerlich freien und blühenden Frau vorwärtsbringen wird. Du bist eine große Lehrmeisterin und ich danke Dir für alle Erkenntnisse, die ich mit Deiner Unterstützung in dem wunderbar sicheren Rahmen, den Du schaffst, gewonnen habe. Es war heftig UND es war leicht. Herzensgruß – Gaby

Kathi schrieb am 27.02.2014:
Ich danke dir, Sabine, und deinen Assistentinnen, Kathrin und Petra, für die Kraft, Achtsamkeit und Bereitschaft, mit uns durch das Seminar "Ich, mein Vater und die Welt" hindurchzugehen. Alle deine Seminare bisher haben meine Bedürfnisse nach Wachsen, Ich-Werden in achtsamer und liebevoller Weise erfüllt und mir wirklich ein großes Stück Selbstliebe wiedergegeben. Ich danke dir dafür von Herzen, Kathi

Elke schrieb am 25.02.2014:
Liebe Sabine! Danke für deine Arbeit, mit der du uns Frauen so liebevoll, achtsam und humorvoll begleitest. Im Seminar "Ich, mein Vater und die Welt" habe ich eine ganz neue Blickrichtung für meine Prägungen, für meine Verhaltensweisen bekommen. Wie immer, gehe ich reich beschenkt durch dich und dein Team und mit großem Vertrauen meinen Weg Stück für Stück weiter. Herzliche Umarmung – Elke (aus Landshut)

Katharina schrieb am 24.01.2014:
Liebe Sabine, es klingt immer noch nach, das Vaterseminar von vor 2 Wochen ... Ich bin so glücklich, dass ich immer noch dieses feine Gespür in mir habe, das mich direkt an meine wirklichen, echten, tief verborgenen Gefühle ranbringt – ohne an der Oberfläche hängenzubleiben, wie es im normalen Leben so oft der Fall ist ... Ich steige mit dem Vatermänner-Buch von J. Onken noch tiefer in das Thema ein und spüre stark, dass mein Vaterthema ein entscheidender Schlüssel für meine Lebensqualität und meine Beziehung ist. Ich danke Euch für so viel Erkenntnis.

Manuela schrieb am 16.03.2013:
Liebe Sabine, zwei diskrete Wunder sind geschehen. Ich habe nach dem Seminar meinen eigenen Boden gespürt, meinen inneren Halt, und ich konnte mich endlich nach so langer Zeit bei mir selbst fallen lassen und mit mir entspannen. Das Zweite war an dem gleichen Tag, dass meine Mutter zu mir sagte, dass sie sehen kann, dass ich viel Last getragen habe und kein leichtes Leben hatte, und dass ich viel dafür getan habe, wieder gesund zu werden, und dass sie sich wünscht, mit mir eine gute Beziehung zu haben, und die alten Geschichten ruhen lässt. Mein Vater sagte zu mir, er versucht alles, um mit mir zu sein, nur er bittet um Verständnis, dass er seine Grenzen hat und nur wenig möglich sein wird. Ich feiere diese kleinen Wunder. Dank an Euch und an mich. Liebe Grüße – Manuela

Alexandra schrieb am 04.12.2012:
Liebe Sabine, das Seminar vom letzten Wochenende – Ich, mein Vater und die Welt – wirkt immer noch nach. Ich habe allerhöchsten Respekt vor Eurer Arbeit. Nie hätte ich gedacht, dass sich nach so kurzer Zeit so vieles ändern kann. Ich bin so dankbar, dass ich den Weg zu Dir gefunden habe, und ich wünschte, noch mehr Menschen hätten dieses Glück. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf das nächste Seminar und genieße bis dahin die Erfolge der bisherigen. Liebe Grüße, Alexandra

Christina schrieb am 04.12.2012:
es ist wirklich kein zuckerlecken, all die zerstreuten, vergessenen und verdrängten familienpuzzlesteine zu finden und zusammenzutragen, den scherbenhaufen zu betrachten und anzunehmen, den schmerz auszuhalten; UND es ist unbeschreiblich befreiend und beglückend zu fühlen, wie die felsbrocken von schuld und scham abbröckeln und die neue ordnung sich ausdehnen kann und ihren angestammten platz einnehmen darf. liebe Sabine, es war wohl eine der besten entscheidungen meines lebens, mich für das frauenjahrestraining in deine begleitung zu begeben; voll wahrheit, voll ehrlichkeit, voll heiterkeit und leichtigkeit und mit aller ernsthaftigkeit sind diese wochenenden wie balsam für meine seele, meinen körper und meine gefühle, meine ur-alten und jüngsten verletzungen und wunden. mit deinem einfühlungsvermögen und deiner achtsamkeit, mit deiner präsenz und deinem respekt allem leben gegenüber kann ich mir endlich erlauben zu sein, wie es für mich gemeint ist; ich kann zutiefst heilen. danke! Christina

Vaters Tochter
Intensivseminar

Seminarleitung:
Sabine Schröder und Team

Termin:
Do. 06.02. - So. 09.02.2020

Ort:
Knaubenhof

Seminarbeginn:
Abendessen 19:00 Uhr,
Seminarbeginn 20:00 Uhr
Seminarende:
14:00 Uhr (abschließend Mittagessen)

Investition:
Teil des Frauenjahrestrainings